Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Russland: Mädchen niedergestochen

Ein neunjähriges Mädchen ist in der nordrussischen Stadt St. Petersburg bei einem wahrscheinlich rassistisch motivierten Angriff niedergestochen worden.

Der Zustand der Tochter eines Afrikaners aus Mali und einer Russin sei ernst, teilte die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf Ärzte weiter mit.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte die Polizei kürzlich aufgefordert, stärker gegen rassistische Übergriffe auf Ausländer vorzugehen. Einwanderer-Gruppen und ausländische Studenten berichten, solche Angriffe zielten oft auf Menschen mit dunkler Hautfarbe.

In Kreisen der Staatsanwaltschaft hieß es, zwei Männer seien dem Mädchen am Samstagabend in die Eingangshalle ihres Wohnblocks gefolgt und hätten mit einem Messer auf Hals und Kopf eingestochen. Das Mädchen habe sich danach noch in ihre Wohnung schleppen können, wo die Eltern die Rettungskräfte alarmiert hätten. Laut Polizei sei es wahrscheinlich, dass die Tat einen rassistischen Hintergrund habe, meldete das Fernsehen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Russland: Mädchen niedergestochen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.