Engagiertes Laufprojekt

©W. Heim
Bezau (ak) Zum fixen Bestandteil des Schuljahres der BezauerWirtschaftsfachschulen zählt der 12-Stunden-Lauf rund um das Grebauer Moos. Auch dieses Jahr liefen die Schüler und mit ihnen zahlreiche Teilnehmer aus der Region für einen guten Zweck.

Es nahmen 1157 Läufer(innen) teil, darunter 640 Schüler aus Bezau sowie 517 SportlerInnen aus der nahen Umgebung. Insgesamt wurden von Schülern, Gemeindevertretern, Betrieben und Vereinen 10.476 Runden zurückgelegt.
Pro Runde bezahlten die Läufer und Läuferinnen je zwei Euro. Der Erlös wurde zum Teil dem „Mobilen Hilfsdienst“ gespendet, ein Großteil kam einer bedürftigen Familie im Bregenzerwald zugute.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der 3. Klasse der Handelsakademie sowie der 2. Klasse der Handelsschule. Die Gesamtleitung hatten die beiden Professoren Direktor Andreas Kappaurer und Rainer Zwischenbrugger inne. Für die Gastronomie waren Schüler und Schülerinnen der Wirtschaftsfachschulen und der Hotelfachschule verantwortlich. Die Preise für die Gewinner wurden von zahlreichen Vorarlberger Unternehmen gesponsert. Den Abschluss der Laufveranstaltung bildete der „Bezauer Wochenteiler“ mit der Live-Band „Kaktus“. „Es war eine tolle Veranstaltung im Sinne der Verbindung von Jung und Alt, von Menschen mit Behinderung und Jugendlichen, von Schule und Region“, resumierte Direktor Andreas Kappaurer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • Engagiertes Laufprojekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen