Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Energy-Power-Camp im Montafon

Der zweite Teil der Jugendbegegnung Österreich fand im Montafon statt.
Der zweite Teil der Jugendbegegnung Österreich fand im Montafon statt. ©privat

Jugend in Aktion – Der zweite Teil der Jugendbegegnung Österreich – Finnland – Spanien
“Energy-Power-Camp” vom 15. bis 22. April 2011 im Montafon

Im April ging die “Jugend in Aktion – Jugendbegegnung” in die zweite Runde:
Untergebracht waren die Jugendlichen im JUFA Gantschier, das sich als super Hotel mit freundlichem und zuvorkommendem Personal zeigte. Als am Freitagabend die Teilnehmer/innen eintrafen war die Vorfreude auf die kommende Woche enorm. Obwohl die spanische Gruppe inklusive Leiter neu war, verstand sich die Gruppe auf Anhieb. Auch bei den Finnen waren neue Gesichter dabei, aber einige bekannte sorgten für Wiedersehensfreude.
Am Sonntag begann die Woche mit dem Kennenlernen von Schruns und einer kleinen Wanderung zum Kloster Gauenstein. Anschließend verbrachen wir einen tollen Abend im JAM, der ganz unter dem Motto: “Willkommen Österreich” stand.
Während dieser Woche, welche ganz unter dem Themenschwerpunkt “Energie” stand, konnte viel erlebt werden: Alle Teilnehmer stellten ihre Länder im Rahmen von Präsentationen zu Ressourcen- und Energiegewinnungsmöglichkeiten vor. Diskussionen zum Thema wurden geführt und natürlich konnten auch praktische Erfahrungen gemacht werden: Elektrofahrräder, -mopeds und Autos wurden ausprobieren, ein Besuch der “Naturwärme Montafon” brachte das Thema “Wärme” näher und zum Thema “Wasserkraft” wurde eine Führung durch das Kraftwerk “Kops II” ermöglicht. Die anschließende Fahrt mit den Tunneltaxis auf die Billerhöhe begeisterte nicht nur die Jugendlichen aus den “flachen Ländern”. Außerdem wurde während der Woche ein “energiegeladener” Trommelworkshop mit Hubert Sander durchgeführt. Bei “finnischen” und “spanischen” Abenden konnten, neben kulinarischen Köstlichkeiten, unsere Freunde näher kennen gelernt werden.
Im Namen aller teilnehmenden Jugendlichen möchten wir uns bei der Vorarlberger Illerke-AG, der Naturwärme Montafon, den Kristbergbahnen, der Knappastoba, dem “Guat und Gnuag”, dem “Lichi-Garten”, den Schaffnern der Montafoner Bahn, Pater Engelbert, Hubert Sander und allen Freunden und Gönnern für ihre engagierte Unterstüzung herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt dem Personal des JUFA Gantschier für das tolle Engagement während der ganzen Woche. Ihr habt eine besondere Jugendbegegnung ermöglicht, deren Abschluss voraussichtlich in Spanien stattfinden wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Energy-Power-Camp im Montafon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen