Energieinstitut: Burtscher folgt Groß

Bregenz -  Die Entscheidung ist getroffen: Josef Burtscher wird neuer Geschäftsführer des Energieinstituts.

Der Harder Burtscher, bislang stellvertretender Geschäftsführer im Energieinstitut, folgt damit Adi Groß (49) nach, der ab 1. Juli Leiter der Landesabteilung für Energie, Klimaschutz und Ressourcenkoordination wird. Burtscher (Jahrgang 59) setzte sich in einem Hearing letztlich durch. Landesrat Erich Schwärzler bestätigte gestern diese Information. Vor eineinhalb Monaten war der Posten ausgeschrieben worden. 24 Kandidaten hatten sich an der Ausschreibung über ein Personalbüro beworben; vier waren daraufhin zum Hearing eingeladen worden.

24 hatten sich beworben

Beworben hatten sich Insidern zufolge im Übrigen interessanterweise nur wenige aus der Energieszene. Mitglieder der Hearingkommission waren Erich Schwärzler, vkw-illwerke-Vorstandsdirek­tor Christof Germann, Adi Groß in seiner neuen Funktion und ein Mitglied der Energieinstituts-Belegschaft. Was gab nun den Ausschlag zugunsten von Josef Burtscher? “Er ist ein Kenner des Energieinstituts, ist ein Vertreter des Ausgleichs”, sagte Schwärzler. Dem Landesrat zufolge ist Burtscher, der das Studium Maschinenbau abgeschlossen hat, “ein Fachmann, ein Kenner der gesamten Energieszene im Land”.Burtscher, seit Gründung des Energieinstituts vor zehn Jahren Stellvertreter von Groß, soll die Unterstützung der Belegschaft haben, heißt es weiters. Burtscher ist allerdings nur der Vorschlag der Hearingkommission, die Entscheidung fällt Anfang April im Vorstand des Energieinstituts.

„Wer sich etwas vornimmt“

Auf der Homepage des Energieinstituts werden Burtschers Agenden im Übrigen so angegeben: “Koordination der Energieberatung, Betreuung und Vereinbarungen der 17 regionalen Beratungsstellen Vorarlbergs, Qualitätssicherung der Energieberatung, Information und Weiterbildung der  rund 50 freien Mitarbeiter, ­Öffentlichkeitsarbeit, Stellvertreter des Geschäftsführers”.Burtscher nennt auch sein Motto: “Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist mehr möglich, als man glaubt.” (VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Energieinstitut: Burtscher folgt Groß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen