AA

Endlich wieder alle Kinos geöffnet: Das erwartet Besucher

Endlich sind wieder alle Kinos im Land geöffnet.
Endlich sind wieder alle Kinos im Land geöffnet. ©Roland Paulitsch, Symbolbild: APA
Heute, Mittwoch, öffnen die Cineplexx-Kinos zum ersten Mal nach dem Corona-Shutdown wieder ihre Pforten. Auf was man beim Kinobesuch achten sollte und welche Highlights den Besuchern geboten werden, erklärt Kino-Sprecher Michael Wieser.

Nach Monaten im Wartemodus startet mit dem Cineplexx-Kino in Hohenems und Lauterach Vorarlbergs größter Kinobetreiber wieder. Auch für die kleineren Kinos beginnt wieder der Normalbetrieb. "Wir sind froh, dass es endlich wieder losgeht" erklärt Michael Wieser, Neo-Kinosprecher und Betreiber des Cinema Dornbirn und Kino-Bludenz, im VOL.AT-Telefoninterview. Das Kino-Bludenz hat bereits am 29. Mai geöffnet, sukzessive kamen alle anderen Kinos nach und nach dazu. Für Wieser ist der 5. August "ein richtiger Neustart-Tag". Nicht nur die Kinos waren geschlossen, auch die Verleihfirmen starteten so gut wie keine Filme. Daher starten nun gleich zehn neue Filme.

Das Cineplexx-Kino in Hohenems. Bild: VN

Warten auf "Mulan"

Die Verschiebungen der Filmstarts, insbesondere bei großen Filmen, sei ein Problem für die Kinobetreiber, so der Sprecher. "Disneys 'Mulan' ist insgesamt schon dreimal verschoben worden", erklärt er. Hier warte man stündlich auf einen neuen Termin. Es stelle sich auch die Frage, wie die Studios weitermachen. "Wir sind natürlich froh über jeden neuen Film, der kommt, aber um wirtschaftlich überleben zu können, brauchen wir die richtigen Knaller - die richtigen Kracher", gibt er zu verstehen. Außer Christopher Nolan's "Tenent" sei noch nichts fix terminiert, was ein Test für Kinos und Studios sei.

Der "Weiße Hai" feiert Rückkehr

Corona sei eine Katastrophe für die Kinos gewesen, so Wieser: "Wir haben es einfach versucht, so gut es gegangen ist." Die kleineren Kinos hätten sich hier leichter getan. Am 13. März seien noch einige Filme gestartet, die gerade einmal zwei Tage gelaufen seien. Diese habe man nach der Öffnung des Kino-Bludenz weitergespielt. Dann seien die Betreiber gefordert gewesen, auf "abwegige oder schräge Ideen" zu kommen. "Wir haben zum Beispiel 'Der weiße Hai', 'Jurassic Park' und 'Harry Potter' gespielt", meint Wieser. Man hätte alles, was an alten Klassikern möglich gewesen sei, ausgegraben.

"Heiß auf Kino"

"Die Leute waren von Anfang an wieder heiß auf Kino, sie freuten sich und sind gekommen aber natürlich nur in beschränkten Massen." Das sei nicht etwa an Covid-19 gelegen, sondern am wenig attraktiven Filmprogramm. "Uns war wichtig - so gut es eben ging - dass wir wenigstens offen haben konnten, damit wir den Leuten was bieten konnten." Wirtschaftlich sei es kein Erfolg gewesen, aber dem Publikum habe es gefallen: "Es war mal was Anderes, den 'Weißen Hai' wieder auf der Leinwand zu sehen", schmunzelt der Kino-Sprecher.

Diese Regeln gelten

Doch was müssen Besucher nun beachten? Wichtig seien vor allem die Abstandsregeln, so Wieser gegenüber VOL.AT. Beim Kontakt mit fremden Personen müsse auf jeden Fall der Ein-Meter-Abstand eingehalten werden. Im Kinosaal bleibe auch ein Stuhl dazwischen frei. "Im Augenblick ist es so, dass in den Foyers Maskenpflicht herrscht", verdeutlicht der Betreiber des Cinema Dornbirn. "Sobald man im Kinosaal sitzt, kann man die Maske selbstverständlich abnehmen." Die Kinos im Land seien "perfekt vorbereitet": Hygienemaßnahmen, Desinfektion, Schutzschilder und Co. seien verfügbar. "Angst vor einer Infektion muss man bei uns nicht haben, wenn man sich an die Spielregeln hält", meint Wieser. Vom Publikum her habe es in den bereits geöffneten Kinos keine Probleme gegeben. Das Verständnis sei da. "Wenn die Filme dann auch passen und das Wetter mitspielt, können wir wieder voll durchstarten", ist der Vorarlberg Kino-Sprecher zuversichtlich.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Endlich wieder alle Kinos geöffnet: Das erwartet Besucher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen