Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Endlich Strafe für Nanny

Ex-Spice Girl Geri Halliwell durchlebte den Alptraum jeder Mutter: Eine Babysitterin hatte ihr Baby geschlagen. Jetzt wurde die Frau verhaftet 

Laut “Blick” wollte Geri Halliwell damals im August nur einen kurzen Spaziergang mit zwei Freunden auf dem Golfplatz in der Grafschaft Hampshire machen. Ihr damals 3 Monate altes Baby Bluebell ließ die stolze Mutter im clubeigenen Kindergarten. Als Halliwell ihre Tochter nach dem Ausflug holen kam, weinte ihr Kind und an den Armen wies es Verletzungen auf.

Weil die Golfplatz-Nanny sich weigerte, Geri den Grund für die tiefen Striemen zu nennen, rief diese kurzerhand die Polizei. Die Beamten leiteten den Fall sofort an ihre Spezialeinheit für Kindsmisshandlungen weiter. Jetzt, zwei Monate später, wird die Frau zur Verantwortung gezogen. “Eine 30-jährige Frau wurde unter dem Verdacht, ein Kind körperlich misshandelt zu haben, verhaftet. Bis zum Prozess wurde sie auf Kaution wieder freigelassen”, bestätigte vergangenen Freitag ein Polizeibeamter der Londoner Polizei die Meldung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Endlich Strafe für Nanny
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen