Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Endlich Bewegung in Sachen Ökostromgesetz

Bregenz - Landesrat Erich Schwärzler ist froh, dass in der heutigen (Freitag) Sondersitzung des Nationalrates die Koalitionsparteien ÖVP und SPÖ sowie die FPÖ eine Einigung zur Novellierung des Ökostromgesetzes erzielen konnten.

“Damit wird ein erster wichtiger Schritt in Richtung nachhaltiger Investitionen für den Ausbau von Ökostromanlagen, zur Belebung der Regionalwirtschaft und zur Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze gesetzt”, sagt Landesrat Schwärzler.

Die Investitionsförderung für private Fotovoltaikanlagen soll von derzeit 18 Millionen Euro auf 35 Millionen Euro erhöht werden. Weiters soll die bestehende Deckelung der Förderung von Ökostrom aus Fotovoltaikanlagen geöffnet werden.

 ”Auf Grund des Engagements von Nationalrat Karl-Heinz Kopf ist es möglich, die Situation im Bericht der Sonnenenergie im Interesse des Klimaschutzes und des von der Bevölkerung mitgetragenen erfolgreichen Weges der Energiezukunft Vorarlberg wesentlich zu verbessern”, so Landesrat Schwärzler. Auch die Unterstützung der Unterschriftenaktion des Landes Vorarlberg durch über 600 Bürgerinnen und Bürgern sei ein wichtiger Beitrag, damit nun in der kommenden Woche ein Beschluss im Parlament für ein längst überfälliges neues Ökostromgesetz erreicht werden kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Endlich Bewegung in Sachen Ökostromgesetz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen