Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ende einer Fehde: "Family Guy" tritt bei "Simpsons" auf

Jahrelang stritten sich die Autoren von den "Simpsons" und "Family Guy", nur dürfte die Fehde beendet sein.
Jahrelang stritten sich die Autoren von den "Simpsons" und "Family Guy", nur dürfte die Fehde beendet sein. ©AP Photo/Fox Broacasting Co.
Gipfel in Gelb: "Family Guy"-Erfinder Seth MacFarlane wird bei der Serienlegende "Die Simpsons" auftreten - obwohl er sich jahrelang über die angeblich angestaubte Konkurrenz lustig gemacht hat.

In der ersten Folge der 25. Staffel im Herbst 2013 wird MacFarlane einen Mann sprechen, der Simpson-Mutter Marge umschwärmt, wie “Entertainment Weekly” meldete. Im deutschen Fernsehen wird die Folge erst 2014 zu sehen sein, dann natürlich synchronisiert. Die Zeichentrickserie läuft auf ProSieben.

“The Simpsons Guy”

Das Engagement ist schon deshalb etwas besonderes, weil beide Serien jahrelang eine offene Gegnerschaft ausgelebt haben. MacFarlane hat immer Respekt vor den “Simpsons” gezeigt, sie aber zugleich als mittlerweile überholt und schwerfällig hingestellt. In einer “Simpsons”-Folge erscheint dafür im Gegenzug MacFarlanes Figur Peter Griffin in einer “Simpsons”-Folge auf einem Fahndungsplakat, “gesucht wegen Plagiat”.

MacFarlane sagte in einem DVD-Kommentar: “Von dem Zeitpunkt an wurde es persönlich!” Allerdings sprach er auch schon einmal eine Figur bei “Futurama”, der anderen Serie von “Simpsons”-Erfinder Matt Groening.

(dpa; red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ende einer Fehde: "Family Guy" tritt bei "Simpsons" auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen