Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EM-Sieg im Doppelfinale

Die Erfolge im Vorarlberger Tennissport nehmen kein Ende. Nach dem Doppel-Finaleinzug von Julian Knowle in Wimbledon sicherte sich das VTV-Doppel Martin Fischer und Philipp Oswald bei der U-18-EM in Klosters (SUI) die Goldmedaille.

Mit dem 3:6,6:3,6:4-Finalsieg gegen Ledovskih/Matsoukevich (RUS/1) bei der EM in Klosters geht für Martin Fischer und Philipp Oswald eine harte Turnierzeit vorläufig zu Ende. Die beiden treten eine 14-tägige Pause an, ehe die Vorbereitung mit einem Konditionsblock auf das Herrentennis beginnt.

Dabei begann für Fischer/ Oswald das EM-Doppel-Finale alles andere als optimal. Im ersten Satz wurden sowohl Fischer als auch Oswald gebreakt und verloren mit 3:6. Im zweiten Satz gelang den Vorarlbergern ein Anfangsbreak, der Satz wurde dann souverän mit 6:3 ausserviert. Auch in Durchgang drei gelang den beiden beim Stand von 3:3 ein wichtiges Break zum 4:3. Nach einem 6:4 durften sich der Feldkircher bzw. Wolfurter über den EM-Titel freuen. Betreut wurde das erfolgreiche Duo von Stefan Lochbihler.

Im Oktober treten die Jungtalente den Dienst beim Bundesheer an. Nach der Grundausbildung in Linz übersiedeln die beiden ins Heeresleistungszentrum in die Südstadt und werden dort vom Österreichischen Tennisverband unterstützt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EM-Sieg im Doppelfinale
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.