AA

EM-Bronze für Nikola Hartmann

Die Erfolgsstatistik von Europas erfolgreichster Ringsportlerin ist um eine weitere Facette reicher. Bei den 14. Europameisterschaften in Moskau holte sich Nikola Hartmann Bronze in der Klasse bis 63 kg.

Für die 30-jährige Bregenzerin, die für den KSV Götzis startet, war es bereits die 14. Medaille, davon zehn Goldene sowie je zwei Silberne und Bronzene bei Welt- und Europameisterschaften. Nach einem ungefährdeten Auftakterfolg gegen die Tschechin Michala Krizkova (3:0, 1:0) wurde der Erfolgsrun wie schon im Vorjahr in Varna (auch damals gewann Hartmann Bronze) von der Polin Monika Michalik-Rogien gestoppt. Dabei haderte die Bregenzerin etwas mit dem Glück: “Nach einem 0:1 im ersten Durchgang hat meine Gegnerin das Los beim Zwiegriff zugesprochen bekommen. Durch einen Konter ist mir aber der Punkt zum Gleichstand gelungen.” Somit musste die Entscheidung in der dritten Runde fallen, die abermals 0:0 endete. Im Gegensatz zum ersten Mal konnte die Polin diesmal den siegbringenden Punkt machen und stieg ins Finale auf.

Für Hartmann blieb der “steinige Weg” über die Hoffnungsrunde, in der es zunächst einen Schultersieg gegen die Französin Myriam Selloum gab. Im Kampf um Bronze gegen die Ungarin Monika Szerencse leistete sich Hartmann laut Trainervater Bruno die einzige kleine Schwäche. “Nach dem Sieg im ersten Durchgang riskierte Niki zu viel und lag nach einem Konter mit 0:3 im Rückstand. Doch mit all ihrer Routine drehte sie noch den Kampf zu ihren Gunsten um”, so der mehr als zufriedene Coach im “VN”-Telefonat.

Nächste Events warten
Hartmann selbst, die von einem extrem schweren und kräfteraubenden Wettkampf sprach, freut sich nun auf eine trainingsfreie Woche. “Ich bin sehr froh, eine Medaille geholt zu haben. Wer der Meinung ist, dass ich Gold verloren und nur Bronze gewonnen habe, kennt sich im Ringsport nicht aus.” Als nächstes ist Hartmann beim Heim-GP in Götzis (9./10. Juni) und beim Weltcupfinale in Aserbaidschan (24./25. Juni) im Einsatz. Großer Saisonhöhepunkt ist dann die WM Anfang Oktober in China.

EM-Ergebnisse: Klasse bis 63 kg

1. Alena Kartaschowa (RUS)
2. Monika Michalik Rogien (POL)
3. Nicola Hartmann (AUT) und Agoro Papavasileiou (GRE)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EM-Bronze für Nikola Hartmann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen