AA

Elke Kovatsch über Covid-Impfung: "Den Pieks habe ich nicht mal gespürt"

©VOL.AT/Steurer, VOL.AT/Mayer
Elke Kovatsch ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und hat sich am Freitag impfen lassen. VOL.AT sprach mit ihr über ihre Covid-Impfung und Erfahrungen mit der Impfung in der Pflege.
Vorarlbergs erstes Impfzentrum
Alle Infos zur Corona-Pandemie

Elke Kovatsch hat sich am Freitag impfen lassen. Sie ist Landesvorsitzende der österreichischen Gesundheits- und Pflegeberufe und selbst diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin am LKH Rankweil. "Das ist absolut problemlos vonstattengegangen", erzählt Kovatsch gegenüber VOL.AT von ihrer Erfahrung mit der Impfung. "Den Pieks habe ich nicht mal gespürt. Das ist sogar noch weniger als bei der Grippeimpfung." Sie habe auch "null Symptome": "Weder Kopfschmerzen noch Müdigkeit noch Schmerzen im Arm", meint sie.

Wieder sicher unterwegs sein

"Ich bin absolut froh, dass ich jetzt sicher unterwegs sein kann", verdeutlicht die Krankenpflegerin - auch, darüber, dass sie nicht erkranken könne. Die Impfung sei ein "wichtiger Schritt in die Normalität zurück". Auch dahin, dass man sich wieder ohne Maske bewegen könne, wenn eine hohe Durchimpfungsrate erreicht sei. "Ich hoffe und ich wünsche, dass jeder meiner Kollegen, gerade in der Pflege - wir sind sehr nahe am Patienten - sich impfen lässt", gibt sie zu verstehen. Das gebe nicht nur Sicherheit für sich selbst, sondern auch für Patienten und deren Angehörige.

Endlich wieder umarmen können

Die Impfung sei ganz große Chance. Auch, das man dadurch nicht mehr ausfalle und arbeiten könne. Covid-Erkrankte brauchen mehr Pflege. Da einige Kollegen selbst erkrankt einen habe man im vergangenen Jahr einiges an Mehrarbeit gehabt. "Das heißt, wir hatten weniger Personal und doch mehr Leistung erbringen müssen", so Kovatsch im VOL.AT-Gespräch. Auch das Feedback von Bewohnern in Pflegeheimen sei gut, was die Covid-Impfung angehe. Eine Kollegin habe erzählt, dass ein älterer Bewohner in einem Heim eine junge Pflegekraft gefragt habe: "Bist du schon geimpft?". Daraufhin habe er gemeint "Ich bin geimpft und meine Frau ist auch geimpft und wir können uns nun endlich wieder umarmen."

Alle Infos zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Elke Kovatsch über Covid-Impfung: "Den Pieks habe ich nicht mal gespürt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen