Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Elitesportler und Sponsoren kämpften um Stockerlplätze

Mannschaft-Biathlon mit SC Austria Lustenau in Au
Mannschaft-Biathlon mit SC Austria Lustenau in Au ©Marianna
Beim Mannschaft-Biathlon machten die Spieler des SC-Austria Lustenau gemeinsame Sache.
Mannschafts-Biathlon mit SC Austria Lustenau

Au. Der schon fast zur Tradition gewordene Mannschafts-Biathlon mit dem SC- Austria Lustenau ging auch heuer wieder mit Bravur über die Bühne. Am Start standen 25 Mannschaften die sich jeweils aus einem ausgewählten Langläufer der Sponsorenfirma und einem Spieler des SC Austria Lustenau zusammensetzten. Die 31 Firmen, die sich mit einem Sponsoring-Paket einbrachten, werden sich künftig im Lustenauer Stadium auf der Werbebande bzw. auf der Videowall wieder finden.

Teambuilding

Vizepräsident und Veranstalter Stephan Muxel sieht im Teambuilding ein wichtiges Zusammenkommen der Mannschaft für zukünftige Herausforderungen und zusätzlich eine körperliche Ertüchtigung mit einer konditionellen Krafteinheit. Dieses will er mit der inzwischen zum sechsten Mal organisierten Veranstaltung unterstützen und fördern. Schon am Vortag reisten die Spieler des SC Austria in Au an und wurden im Hotel Alpenrose untergebracht. Bevor das Team zum ersten Trainingslauf aufbrach, wurden sie von Sport/Mode Gorbach mit kompletten Langlaufausrüstungen ausgestattet und bestens auf das bevorstehende Rennen vorbereitet.

Pressekonferenz

Das Hotel Adler bot einen passenden Rahmen für eine spannende Pressekonferenz. Dabei kamen Punkte wie Meisterschaft, Spieler-Transfer, Fitness von Julian Weißmeier, Verbleib von Stürmer Raphael Dwamena und Stadion-Umbau zur Sprache. Die klare Ansage von Präsident Hubert Nagel lautete: „Mit dieser Mannschaft holen wir den Meistertitel nach Lustenau!“

Spektakuläre Stürze

Während die Elitesportler auf der Loipe versuchten gute Figur zu machen und beim Tore schießen ihr Bestes gaben, amüsierten sich die Zuschauer speziell über die Strafrunden, bei denen akrobatische Nummern und spektakuläre Stürze im Schnee zu beobachten waren. Heftige Zurufe und aufmunterndes Anfeuern gab es von Präsident Hubert Nagel, Co-Trainer Walter Bitriol und Betreuer Othmar Hämmerle. Großen Applaus und Anerkennung des Stadionsprechers Florian Matt, erntete der junge Julien Muxel der neben dem Profispieler Ilkay Durmus als Einziger bei allen drei Torversuchen einen Treffer landete. Auch die beiden Bürgermeister von Au und Schoppernau, Andreas Simma und Walter Beer waren von diesem Spektakel angetan.

Freundschaftsspiel in Aussicht

In der zum Vereinslokal umfunktionierten Tiefgargage von Holzbau Muxel konnten sich die durchgefrorenen Sportler und Gäste wieder aufwärmen, für das leibliche Wohl wurde mit Köstlichkeiten aus den Küchen des Hotel Schiff und dem Gasthaus Uralp gesorgt. Für die gute Organisation sprach Trainer Chabbi Lassaad ein besonderes großes Lob an Herma Muxel aus. Er bedankte sich von Herzen für den einzigartigen Einsatz der ganzen Familie Muxel und stellte für den Sommer 2017 ein Freundschaftsspiel zwischen SC Austria Lustenau und dem FC Au in Aussicht.

Bei der mit Spannung erwarteten Siegerehrung des Mannschaft-Biathlon ging das Team der Fa. Installationen Beer als Drittplatzierte, das Team von Planungsbüro Elmenreich als Zweitplatzierte und das Team der Schlosserei Moosbrugger als Sieger hervor. Allen Mitwirkenden wurde von Präsident Hubert Nagel zu ihrer Leistung gratuliert. Vizepräsident Stephan Muxel überreichte jedem Teilnehmer eine kleine Trophäe und zwei VIP-Karten für das erste Meisterschaftsspiel am 3 März 2017 gegen den SV Kapfenberg. Die Sieger durften den tollen Wanderpokal entgegen nehmen. Abschließend begab sich die sportlich, heitere Gesellschaft ins Gasthaus Löwen wo bei einem gemeinsamen Abendessen und zünftiger Unterhaltung durch die Bergspatzen die Erfolge noch gebührend gefeiert wurden.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Elitesportler und Sponsoren kämpften um Stockerlplätze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen