AA

Elias Schwärzler: 221 km/h auf dem Mountainbike

Elias Schwärzler zeigt, was mit dem Mountainbike alles möglich ist.
Elias Schwärzler zeigt, was mit dem Mountainbike alles möglich ist.
Im VOL.AT-Interview spricht der Wälder Extrem-Biker über seinen jüngsten, erfolgreichen Rekordversuch, den eigenen Dirt-Track im Garten und seine neue, bereits ausverkaufte, Kleidungskollektion.

Während bei den Olympischen Spielen die Rekorde purzeln, ist man auch hierzulande nicht untätig. Zumindest wenn man Elias Schwärzler heißt und ein Leben am Limit führt, zugegebenermaßen aber auch sein Geld mit der Produktion von Extremsportvideos der Superlative verdient. Der Scott-Pilot wagte sich vor Kurzem an ein Projekt, das ihm schon lange vorschwebte. Gezogen von einem Rennsport-Motorrad knackte er mit einem speziell umgebauten Mountainbike die 221 km/h. Und erfüllte sich mit diesem waghalsigen Stunt am Slovakia Ring einen lang gehegten Traum.

Erfolg auch abseits der Rennstrecke

Der Vollzeit-Profi ist auch abseits des Extremsports erfolgreich. Mit seiner eigenen Kleidungsmarke "Clano" hat sich der 25-Jährige einen Namen gemacht. Die zweite Kollektion, die er vor drei Tagen veröffentlicht hat, war innerhalb einer Stunde komplett ausverkauft.

Übrigens gibt es seit heuer eine Kooperation mit Ninjaz Gloves, der Handschuh-Firma des Montafoner Bike-Pioniers Svetko Baltic. Auch sonst läuft es im Leben des Adrenalin-Junkies rund. Denn wer kann schon behaupten, einen eigenen Dirt-Park in seinem Garten zu besitzen? Noch dazu mit Erlaubnis des Vermieters, wohlgemerkt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Elias Schwärzler: 221 km/h auf dem Mountainbike
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen