AA

EL: WAC gegen Tottenham ohne Chance - Auch Salzburg verliert

Mwepu und Co. konnten sich heute zu selten durchsetzen.
Mwepu und Co. konnten sich heute zu selten durchsetzen. ©AP
Der WAC musste sich im "Heimspiel" in Budapest Tottenham klar mit 1:4 geschlagen geben. Auch der zweite Österreichische Vertreter RB Salzburg kassierte mit dem 0:2 zu Hause gegen Villareal eine Niederlage.

Nachdem in der Champions Leage diese Woche bereits vier Achtelfinal-Duelle über die Bühne gingen, folgten heute die Hinspiele im Sechzehntel-Finale der Europa League. Mit dabei waren unter anderem auch der Wolfsberger AC (gegen die Tottenham Hotspurs) sowie RB Salzburg (gegen Villareal).

Salzburg lässt zu viele Chancen liegen

In Salzburg taten sich die Hausherren gegen gut aufgelegte Spanier von Beginn weg schwer, ins Spiel zu kommen. Villareal hingegen tat deutlich mehr für das Spiel und bekam in der 29. Minute nach einem Foul von Kristensen an Parajo einen Elfmeter zugesprochen. Doch Stankovic hielt den schwachen Schuss von Alcacer und verhinderte somit den Rückstand. In der 41. Minute war es dann aber doch soweit - Alcacer machte seinen Fehler wieder gut und erzielte per Kopf das 0:1.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Salzburger deutlich verbessert, ließen aber gleich mehrere gute Chancen durch Daka und den eingewechselten Okafor liegen. Die mangelnde Chancenauswertung rächte sich, denn Villareal erhöhte in der 71. Minute durch Fer Nino auf 0:2. Da den Salzburger auch in der restlichen Spielzeit kein Treffer gelang, stehen die Chancen auf den Aufstieg in das Achtelfinale nicht mehr besonders gut.

Tottenham macht früh alles klar

Aufgrund der Einreisebestimmungen ging das Duell zwischen dem WAC und Tottenham in Budapest über die Bühne. Und der große Favorit, welcher mit zahlreichen Top-Stars antrat, machte bereits in der ersten halben Stunde alles klar. Son (13.), Bale (28.) und Lucas Moura (34.) sorgten für die komfortable 0:3-Pausenführung der Elf von Star-Trainer Mourinho.

Nach der Pause kam der WAC, der in der ersten Halbzeit einmal nur die Latte traf, in der 55. Minute zum Anschlusstreffer. Nach einem Foul von Sissoko an Wernitznig sorgte Michael Liendl für das 1:3. Gute zehn Minuten später verhinderte erneut die Latte bei einem Wernitznig-Schuss den zweiten WAC-Treffer. Die Kärntner hielten in weiterer Folge gut dagegen, kassierten allerdings kurz vor Schluss noch das 1:4 durch Vinicius. Durch diese klare Niederlage wartet im Rückspiel eine praktisch unlösbare Aufgabe im Kampf um den Aufstieg in die nächste Runde.

Torfestival bei Bern vs. Leverkusen

Beim Duell der Young Boys Bern gegen Bayer Leverkusen sahen die Zuseher vor den TV-Geräten zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten. Während Bern in der ersten Halbzeit durch Fassnacht, Siebatcheu und Elia mit 3:0 in Führung ging, glichen Schick (2x) und Diaby in der 2. Halbzeit innerhalb von gut 20 Minuten aus. Das bessere Ende hatten dann aber die Schweizer, denen durch Siebatcheu in der 89. Minute noch der Siegtreffer gelang.

Ansonsten gab es unter anderem zwischen Roter Stern Belgrad und dem AC Milan (2:2) sowie zwischen Slavia Prag und Leicester City (0:0) jeweils ein Remis. Manchester United siegte in San Sebastian überraschend klar mit 0:4. Und Neapel musste sich hingegen auswärts Granada mit 2:0 geschlagen geben und steht vor dem Rückspiel mit dem Rücken zur Wand.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • EL: WAC gegen Tottenham ohne Chance - Auch Salzburg verliert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen