AA

EL: Nur Altach punktet voll

Am 14. Erstliga-Spieltag gewann Altach gegen die Vienna 4:2, der FC Lustenau und Hartberg trennten sich 2:2 und Austria Lustenau verlor bei St. Pölten 0:1.
Altach vs. Vienna 4:2
Tabelle Erste Liga

Der SCR Altach hat in der Ersten Liga den Anschluss an Spitzenreiter Admira gewahrt. Die ersatzgeschwächten Vorarlberger setzten sich in der 14. Runde am Freitagabend zu Hause gegen die Vienna 4:2 (4:0) durch. Altach feierte im siebenten Heimauftritt in der Cashpoint Arena in dieser Saison bei einem Remis bereits den sechsten Sieg. Die achtplatzierte Vienna kassierte hingegen die bereits sechste Auswärtspleite in Folge.

Orhan Ademi war mit zwei Toren und einer Vorlage Altachs Matchwinner. Der Stürmer war erst durch den verletzungsbedingten Ausfall des Spaniers Tomi in die Start-Elf gerutscht. Der 18-Jährige rechtfertigte das Vertrauen von Trainer Adi Hütter aber durch einen Doppelschlag in der 18. und 21. Minute. Nachdem Martin Pusic (25.) nachgelegt hatte, legte Ademi das 4:0 durch Patrick Scherrer (30.) mustergültig auf.

Die in den ersten Minuten noch ebenbürtige Vienna präsentierte sich in der ersten Spielhälfte in der Defensive äußerst durchlässig. Sah zur Pause noch alles nach einem möglichen Debakel für die Tatar-Elf aus, so änderte sich dies mit Wiederanpfiff. Altach stellte seine Bemühungen völlig ein und ließ die Wiener gewähren. Treffer von Philipp Hosiner (60.) und Torjäger Rade Djokic (70./11. Saisontor) ließen die Heim-Fans sogar noch um den Sieg bangen. Im Finish fing sich Altach aber wieder und spielte das Ergebnis noch ungefährdet über die Zeit.

St. Pölten beendet Austria-Serie

Der SKN St. Pölten hat in der Ersten Liga die Serie von Austria Lustenau beendet. Robert Gruberbauer bescherte den Niederösterreichern in der 14. Runde am Freitagabend mit einem Tor in der 50. Minute einen 1:0-(0:0)-Heimerfolg. Lustenau war zuvor fünf Spiele in Folge ungeschlagen geblieben und verlor Boden auf das Führungstrio Admira, Altach und St. Andrä. Die St. Pöltner verbesserten sich hingegen auf den sechsten Tabellenrang.

Beide Teams zeigten am Voithplatz eine flotte Partie, in der die Gäste zunächst mehr vom Spiel hatten. Lustenau reklamierte bei einem Foul von Ismaili an Karatay (28.) auch erfolglos Elfmeter. Nach Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren von der Einwechslung von Becirovic beflügelt, Gruberbauer schlug nach einer Flanke von rechts zu. Die Stöhr-Elf rannte im Finish hingegen erfolglos gegen die Niederlage an. Bei einem Torschuss von Egharevba in der 93. Minute hatte Brandl noch seinen Fuß im Weg.

Bei den Hausherren zeigte der 18-jährige Torhüter Christoph Riegler bei seinem Debüt eine tadellose Partie. Stamm-Keeper Vollnhofer war aufgrund einer Oberschenkelzerrung ausgefallen.

FC Lustenau erkämpfte sich ein Remis

In einer zerfahrenen Partie hat der TSV Hartberg in der 14. Runde der Ersten Liga am Freitagabend dank einem 2:2 beim FC Lustenau seinen zweiten Auswärtspunkt der Saison geholt. Die Steirer hatten dank zwei Toren von Nejc Omladic sogar die Chance auf den erst zweiten Sieg, kassierten in der 90. Minute aber noch den Ausgleich. In der Tabelle verpasste der Tabellenletzte Hartberg damit die Chance, drei Punkte auf die Nichtabstiegsränge gutzumachen.

Es war ein Duell auf Augenhöhe. Daniel Schöpf (8.) brachte die Gastgeber mit einem spektakulären Weitschuss früh in Führung, allerdings glich Hartbergs Omladic bereits in der 22. Minute aus. Danach zeigten beide Teams eine mäßige Vorstellung, das Spiel war von zahlreichen Fehlpässen und notorischer Ungefährlichkeit geprägt. Eher zufällig kamen die Hartberger durch einen von Omladic (84.) verwandelten Foulelfmeter zur Führung. In den hektischen Schlussminuten gelang aber Lustenau-Kapitän Phillip Eisele (90.) doch noch der Ausgleich.

Erste Liga – 14. Runde:

Cashpoint SCR Altach – Vienna 4:2 (4:0)
Tor: Ademi (18., 21.), Pusic (25.), Scherrer (30.) bzw. Hosiner (60.), Djokic (70.)

FC Lustenau – TSV Hartberg 2:2 (1:1)
Tor: Schöpf (9.), Eisele (90.) bzw. Omladic (25., 84./E)

St. Pölten – Austria Lustenau 1:0 (0:0)
Tor: Gruberbauer (50.)

WAC/St. Andrä – SV Grödig 2:0 (1:0)
Tor: Messner (39.), Sahanek (88.)

Admira – FC Gratkorn 3:0 (2:0)
Tore: Sulimani (17., 18.), Jezek (65.)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EL: Nur Altach punktet voll
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen