AA

Eklat im spanischen Parlament

Bei einer Gedenkminute für den Papst kam es im spanischen Parlament zu einem Eklat. Zwölf Abgeordnete linker Parteien blieben trotz der Aufforderung von Parlamentspräsident Manuel Marin sitzen.

Dazu gehörten nach Presseberichten vom Mittwoch Parlamentarier der Sozialisten, der Vereinten Linken und der Republikanischen Linken von Katalonien.

Mehrere Abgeordnete blieben der Sitzung fern, weil sie gegen die Gedenkminute für den Papst waren. Joan Herrera von den katalanischen Ökosozialisten (ICV) begründete den Protest damit, dass es für andere Staatsoberhäupter eine solche Ehrung nicht gegeben habe. Die konservative Presse sprach dagegen von einer „Provokation“ und einer „Demonstration mangelnden Respekts“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Eklat im spanischen Parlament
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.