Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eishockey-Damen starten in die Olympiaqualifikation

Bereits eineinhalb Wochen nach dem Ende der olympischen Sommerspiele in Peking startet Österreichs Dameneishockey-Nationalteam in die Qualifikation für die nächsten Winterspiele in Vancouver 2010.

Von Mittwoch bis Freitag treffen die rot-weiß-roten Mädels in Maribor (SLO) auf Gastgeber Slowenien, Großbritannien und Norwegen. Dazu kommt es in Zell am See am kommenden Wochenende zum ersten Auftritt des U15-Teams mit zwei Spielen gegen Deutschland…

Zum Modus der Qualifikation für Olympia 2010: Die beiden Vorqualifikationsturniere finden in dieser Woche statt. in Liepaja (LAT) sind bereits ab Dienstag neben der Heimmannschaft Lettland auch Italien, die Slowakei, Kroatien und Bulgarien im Einsatz, in Maribor geht es dann einen Tag später mit der bereits angesprochenen Vierergruppe los. In die beiden Finalqualifikationsgruppen, die von 6. bis 9. November in Bad Tölz (GER) und Shanghai (CHI) absolviert werden, kommt nur jeweils das Siegerteam – Österreich würde im Falle eines Aufstiegs in Bad Tölz auf Deutschland, Kasachstan und Frankreich treffen.

Bis dahin ist es allerdings noch ein langer und auch harter Weg, denn in der Weltrangliste (hier ist das rote-weiß-rote Team derzeit auf Rang 19) sind sowohl Norwegen (14) als auch Slowenien (16) noch klar vorne. Trotzdem gibt es nur ein Ziel – Coach Timo Sutinen: “Ziel ist es, die nächste Runde zu erreichen. Norwegen wird sicher der härteste Brocken, sie sind in der Weltrangliste 5 Plätze vor uns und der klare Turnierfavorit, aber ich denke wir können sie schlagen. Bis jetzt haben wir nur einmal ein Pflichtspiel gegen sie gespielt und das ist auch schon lange her. Gegen Slowenien und Großbritannien sollte ein Sieg drin sein. Ich denke aber, es werden drei schwierige Spiele, weil wir müssen eigentlich alle 3 Partien gewinnen. Wir bereiten uns seit Mai vor – jetzt werden wir sehen, wieviel jede einzelne Spielerin im Sommer gearbeitet hat.”

Apropos: seit Samstag bereitet sich die Mannschaft in Graz auf die schwierige Aufgabe vor. Etwas verändert präsentiert sich der Kader gegenüber dem erfolgreichen WM-Auftritt im März dieses Jahres. Die beiden Routiniers Cäcilia Reichel und Yasmin Weiss beendeten Ihre Karriere, letztere hat nahtlos “die Seiten gewechselt” und gibt nun ihr Wissen in Zell am See als Co-Trainerin von Miro Berek bereits an die jungen Mädchen weiter. Und auch Sarah Seywald und Marina Alfare sind nicht mehr dabei. Dafür kommen neben Sonja Ban (Comeback im Team) mit Anna Schneider, Marina Strer und Lydia Dolecek drei Talente aus dem U18-Team nach. Somit sind nur noch 5 Spielerinnen (3 Verteidigerinnen, 2 Stürmerinnen) über 20 Jahre alt und Österreich ist wohl das jüngste Team des Turniers.

Spielplan Olympia-Vorqualifikation:

Mittwoch, 3. September 2008:
16.00 Uhr Norwegen – Großbritannien
20.00 Uhr Slowenien – Österreich

Donnerstag, 4. September 2008:
16.00 Uhr Österreich – Norwegen
20.00 Uhr Slowenien – Großbritannien

Freitag, 5. September 2008:
16.00 Uhr Großbritannien – Österreich
20.00 Uhr Norwegen – Slowenien

Die bisherigen Spiele AUT – NOR:
11.03.2005 (Freundschaftsspiel in Innsbruck): Österreich – Norwegen 5:3
14.03.2005 (WM Division II in Asiago): Österreich – Norwegen 0:3
Bilanz: 1 Sieg, 1 Niederlage
Weltranglisten-Position Norwegen: 14

Die bisherigen Spiele AUT – SLO:
11.11.2001 (Freundschaftsspiel in Klagenfurt): Österreich – Slowenien 7:0
03.02.2002 (Freundschaftsspiel in Maribor): Slowenien – Österreich 2:6
08.11.2003 (Freundschaftsspiel in Gmunden): Österreich – Slowenien 0:4
24.03.2004 (WM Division III in Maribor): Slowenien – Österreich 1:3
29.12.2004 (Freundschaftsturnier in Dornbirn): Slowenien – Österreich 0:5
04.01.2006 (Freundschaftsspiel in Frohnleiten): Österreich – Slowenien 6:2
05.01.2006 (Freundschaftsspiel in Frohnleiten): Österreich – Slowenien 4:2
23.03.2007 (WM Division II in Pyongyang): Österreich – Slowenien 8:0
11.11.2007 (Freundschaftsspiel in Frohnleiten): Österreich – Slowenien 7:2
Bilanz: 8 Siege, 1 Niederlage
Weltranglisten-Position Slowenien: 16

Gegen Großbritannien (Weltranglisten-Position 23) hat die österreichische Dameneishockey-Nationalmannschaft noch nie gespielt.

Kader Team Austria – diese 20 Spielerinnen werden Österreich von 3. bis 5. September in Maribor (SLO) vertreten:

TOR:
BORSCHKE Sandra (22.10.1987 / EHV-Sabres Wien)
GEYER Nina (21.06.1988 / HK Terme Maribor (SLO))

VERTEIDIGUNG:
HAUSBERGER Sharon (14.04.1989 / EHV-Sabres Wien)
GABLER Irmlind (05.08.1985 / EHV-Sabres Wien)
SCHNEIDER Anna Maria (06.07.1992 / Wiener Eislöwen-Verein)
OBERHUBER Kerstin (18.11.1987 / The Ravens Salzburg)
HYBLER Katharina (12.01.1986 / EHV-Sabres Wien)
JANACH Kathi (17.02.1978 / EHC Vienna Flyers)
VERWORNER Eva-Maria (27.07.1988 / Västerhaninge IF (SWE))

ANGRIFF:
ALTMANN Denise (01.11.1987 / Linköping (SWE))
BAN Sonja (27.04.1988 / DEC Dragons Klagenfurt)
DOLECEK Lydia (31.12.1991 / EHV-Sabres Wien)
ERNST Virginia (14.01.1991 / EHV-Sabres Wien)
KANTOR Esther (17.01.1985 / EHV-Sabres Wien)
ROTHBÖCK Marion (01.05.1989 / The Ravens Salzburg)
SCHWÄRZLER Eva (26.12.1988 / Bemidji State U. (USA))
STRER Belinda (09.09.1988 / EHV-Sabres Wien)
STRER Marina (09.02.1991 / EHV-Sabres Wien)
WEBER Janine (19.06.1991 / The Ravens Salzburg)
WIRL Claudia (27.03.1983 / The Ravens Salzburg)

U15-Auftakt in Zell gegen Deutschland: Erstmals in der Geschichte absolviert Österreichs Dameneishockey-U15-Team zwei Länderspiele, Gegner ist Deutschland. Von 4. bis 7. September 2008 trainieren und spielen die jungen Mädels in Zell am See. Gecoacht wird die Mannschaft von Trainerlegende Miro Berek, der auch für das U18-Nationalteam verantwortlich ist. Assistant Coaches sind die ehemalige Nationalteam-Verteidigerin Yasmin Weiss und Inguna Lukasevica aus Lettland. “Wichtig ist für mich, dass wir hier bereits die Mädchen für einen späteren Einsatz im U18-Team vorbereiten und die jungen Talente sichten können!” so Cheftrainer Berek.

Die Spiele:
Samstag, 6.9.2008, 16.00 Uhr: Österreich U15 – Deutschland U15
Sonntag, 7.9.2008, 10.00 Uhr: Österreich U15 – Deutschland U15

Der Kader:

TOR:
ARNBERGER Nicole (27.09.1994 / EAC Junior Capitals)
KASTNER Laura (12.07.1995 / Vienna Young Tigers)
MARCHART Paula Camilla (25.07.1994 / Wiener Eislöwen-Verein)
Auf Abruf:
PECHMANN Julia (10.03.1994 / 1. DEC Devils Graz)
SCHMID Anna (30.10.1994 / SK Zirl)

VERTEIDIGUNG:
DORTSCHAK Lisa (02.05.1995 / KSV Eishockeyclub)
HÄMMERLE Nathalie (22.09.1996 / EHC Oberscheider Lustenau)
HAUER Anna (03.05.1995 / Vienna Young Tigers)
IBERER Anna Katherina (19.03.1994 / Eishockeyclub Graz 99ers)
KAINBERGER Julia (26.01.1995 / EK Zell am See)
KAUFMANN Sandy (03.06.1995 / FBI VEU Feldkirch)
KNESS Martina (06.05.1994 / EV aicall Zeltweg)
POLCZIK Paulina (20.08.1994 / Adler Kitzbühel)
REISINGER Nadine (26.10.1994 / KSV Eishockeyclub)

ANGRIFF:
FRICK Julia (29.07.1994 / SK Zirl)
GRASCHER Tamara (13.06.1994 / DEC Dragons Klagenfurt)
HOCHFILZER Isabella (28.02.1995 / Adler Kitzbühel)
HOFFMANN Theresa (27.04.1995 / Maddogs Wr. Neustadt)
HUMMEL Victoria (04.01.1994 / EHV-Sabres Wien)
LIST Anja (21.12.1994 / EC Red Bull Salzburg)
MEIXNER Anna (16.06.1994 / EK Zell am See)
MÜRNSEER Magdalena (24.01.1994 / Adler Kitzbühel)
PROSENZ Noemi (19.09.1994 / UEC Mödling)
VLCEK Monika (27.01.1995 / Vienna Young Tigers)
VOLGGER Sophia (11.04.1996 / EK Zell am See)
WILLENSHOFER Clara (11.05.1996 / Iceparkrangers)
WILLENSHOFER Julia 22.09.1994 / KSV Eishockeyclub)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Eishockey-Damen starten in die Olympiaqualifikation
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen