AA

Eisenstein Baskets ziehen sich aus Bundesliga zurück

Zwischen 2000 und 2011 spielten die Eisenstein Baskets Feldkirch neun Jahre lang in der höchsten und zweithöchsten Basketball-Bundesliga in Österreich. Nach 2006 ziehen sich die Montfortstädter abermals von der Bundesliga in die Landesliga zurück.

Nachdem auf der Bundesliga-Sitzung im April beschlossen wurde, die Zweiteilung von Ost und West aufzuheben, wurden die Karten komplett neu gemischt. „Wir haben eigentlich fix gerechnet, dass wir heuer wieder in der 2.Bundesliga-West antreten werden. Da es nun aber nur noch eine gesamtösterreichische zweite Liga gibt, ist die letztjährige Liga nicht mehr mit dem neuen Format vergleichbar“, so Baskets-Sprecher Patrick Maier.

Da Innsbruck bereits das Ausscheiden aus der Liga angekündigt hatte und auch Klagenfurt nicht mehr im Westen mitspielen wollte, legte die Liga kurzerhand die West- und Ost-Division zusammen. Statt bis Tirol, Salzburg und nach Kärnten, hätten die Eisenstein Baskets kommende Saison größtenteils nach Wien, Niederösterreich und ins Burgenland reisen müssen. „Es hat bei uns in den letzten beiden Wochen intensive Gespräche über die Zukunft des Vereins gegeben. Nach mehreren Sitzungen haben wir zusammen mit den Spielern den weitreichenden Schritt beschlossen“, weiß Maier.

“Der Aufwand wäre für uns als Amateurmannschaft mit fast lauter Berufstätigen einfach zu groß gewesen. Auch wenn der Schritt schmerzhaft ist, konnten wir unter diesen Bedingungen nicht anders entscheiden“, meint Baskets-Obmann Markus Büchele.

Quelle: Eisenstein Baskets

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Eisenstein Baskets ziehen sich aus Bundesliga zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen