AA

Eisenbahner feilschen wieder um Prozente

Vergangenen Montag fuhr in ganz Österreich kein Zug
Vergangenen Montag fuhr in ganz Österreich kein Zug ©APA/TOBIAS STEINMAURER
Nach dem Warnstreik vergangene Woche treffen sich am Montag um 15.00 Uhr die Eisenbahner zu weiteren Verhandlungen über einen neuen Kollektivvertrag (KV).
Sozialpartner vor Treffen schweigsam
Streik legt Zugsverkehr lahm

Die Verhandlungsrunde findet in der Wirtschaftskammer (WKÖ) statt. Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer hielten sich im Vorfeld der Gespräche mit Wortmeldungen zurück.

Gewerkschaft will 12 Prozent

Die Gewerkschaft vida forderte zuletzt eine Lohnerhöhung von durchschnittlich 12 Prozent, sowie eine Mindesterhöhung des KV- und Ist-Lohns um 400 Euro. Die Arbeitgebervertreter boten 8,4 Prozent bzw. eine Mindesterhöhung von 208 Euro an.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Eisenbahner feilschen wieder um Prozente
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen