Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einzelgängerischer Planet entdeckt

Eine künstlerische Darstellung des Einzelgängers
Eine künstlerische Darstellung des Einzelgängers ©ESO/ L. Calçada/ P. Delorme/ Nick Risinger
Astronomen haben den ersten eindeutig heimatlosen Planeten entdeckt. Der Einzelgänger bewegt sich nur rund 100 Lichtjahre von der Erde entfernt allein durch den Weltraum, statt wie andere Planeten um einen Stern zu kreisen.
Astronomen entdeckten Super-Erde
So wird der Mars-Rover gesteuert

Dank seiner Nähe zur Erde konnte ihn das internationale Forscherteam genauer untersuchen und ihn als kosmischen Vagabunden identifizieren. Dies geschah mit dem Very Large Telescope und dem New Technology Telescope der Europäischen Südsternwarte (ESO), an der auch die Schweiz beteiligt ist, in Chile.Ihren Daten zufolge handelt es sich um einen 20 bis 200 Millionen Jahre alten Planeten, der vier- bis siebenmal mehr Masse hat als der Jupiter und eine ähnliche Atmosphäre. Auf seiner Oberfläche ist es vermutlich rund 400 Grad Celsius heiss.

Besseres Verständnis von Einzelgängern

Das geringe Alter des CFBDSIR2149 getauften Himmelskörpers lege nahe, dass es sich tatsächlich um einen Einzelplaneten handle, berichtete das Team um Philippe Delorme von der Universite Joseph Fourier in Grenoble demnächst im Fachmagazin “Astronomy & Astrophysics”. Das mache diesen Planeten zu einem wichtigen Bezugspunkt, um die Physik und Entstehung solcher Einzelgänger besser zu verstehen.

Mögliche Einzelplaneten wurden schon früher entdeckt. Da sich aber ihr Alter nicht ermitteln ließ, war man nicht sicher, ob es Planeten sind oder aber sehr alte, abgekühlte Braune Zwerge. Dies sind Sterne, die zu klein geraten sind, um in ihrem Inneren dauerhaft eine Kernfusion zu entfachen, den Energielieferanten für das Leuchten eines Sterns.

Entstehung bisher unklar

Der neu entdeckte Himmelskörper CFBDSIR2149 ist aber zu jung, um ein abgekühlter Brauner Zwerg zu sein, konstatieren die Forscher. Die Astronomen erhoffen sich von ihm weitere Informationen darüber, wie Einzelplaneten entstehen. Bisher ist unklar, ob sie einst in Planetensystemen kreisten und aus diesen herausgeschleudert wurden, oder ob sie ähnlich wie Sterne in kollabierenden Gaswolken gebildet wurden.

“Wenn es sich bei diesem kleinen Himmelskörper tatsächlich um einen Planeten handelt, der aus seinem Heimatsystem herausgekickt wurde, weckt dies die Vorstellung, dass es viele solcher Planeten- Waisen geben könnte, die einsam im Weltall treiben”, sagt Delorme.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Einzelgängerischer Planet entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen