Eintracht Frankfurt verliert in Unterzahl bei Benfica Lissabon

Für N´Dicka war die Partie früh beendet
Für N´Dicka war die Partie früh beendet ©APA
Adi Hütter und Eintracht Frankfurt unterliegen in Lissabon mit 2:4, Arsenal besiegt Salzburg-Bezwinger Napoli mit 2:0.

In der UEFA Europa League standen heute die Viertelfinalhinspiele auf dem Programm. Aus Vorarlberger Sicht galt das Interesse natürlich vor allem dem Spiel zwischen Benfica Lissabon und der von Adi Hütter trainierten Eintracht aus Frankfurt.

Matchwinner Joao Felix

Die Hessen gerieten durch einen Elfmeter von Joao Felix in Rückstand (21.) und verloren aufgrund der daraus resultierenden roten Karte gegen N´Dicka einen Feldspieler. Dennoch gelang den mutig spielenden Frankfurtern noch vor der Pause durch Jovic der Ausgleich (41.). Die Freude darüber hielt allerdings nicht lange, denn zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es erneut Jungstar Joao Felix, der sein Team zum zweiten Mal an diesem Abend in Führung brachte.

Nach Seitenwechsel nutzten die Portugiesen die sich bietenden Räume aus und erhöhten innerhalb von vier Minuten auf 4:1. Dias (50.) und erneut Joao Felix (54.) sorgten für Jubel im Estadio da Luz. Jungstar Felix ist übrigens der erste 19jährige Akteur in der Geschichte dieses Wettbewerbs, der sich drei Mal in die Torschützenliste eintragen konnte. Die Hütter-Elf spielte aber weiter nach vorne, wollte unbedingt das zweite Auswärtstor. Dieses sollte nach 72 Minuten auch gelingen, der kurz zuvor eingewechselte Pacienca traf nach einer Ecke sehenswert per Kopf. Das war dann auch der Endstand in diesem Spiel, die Chancen aufs Halbfinale für die Eintracht lebt vor dem entscheidenden Rückspiel kommende Woche also noch intakt.

Arsenal düpiert Napoli

Der FC Arsenal empfing Salzburg-Bezwinger und Titelkandidat Napoli, nach 25 Minuten führten die “Gunners” durch einen Treffer von Ramsey (15.) und ein Eigentor von Koulibaly doch etwas überraschend mit 2:0. Das war dann auch gleichzeitig der Endstand in dieser Partie, die Süditaliener haben kommende Woche also einiges an Arbeit vor sich, um ins Halbfinale der Europa League einzuziehen.

Valencia gewinnt spanisches Duell

Zu einem rein spanischen Duell kam es zwischen Villareal und dem FC Valencia. Die Gäste gingen nach sechs Minuten in Front, Guedes schaltete nach einem verschossenen Elfmeter von Parejo am schnellsten und erzielte das 0:1. Neun Minuten vor der Pause glich Villareal dann aus, Cazorla besorgte vom Punkt den 1:1-Halbzeitstand. Es lief bereits die Nachspielzeit, da gelang dem FC Valencia durch Wass dann doch noch das 2:1, Guedes besorgte in Minute 94 sogar noch den 3:1-Endstand für sein Team. Die Gäste schufen sich mit diesem spät fixierten Auswärtserfolg eine komfortable Ausgangslage für das Rückspiel nächsten Donnerstag.

Alonso sorgt für späten Chelsea-Sieg

In Prag trafen Slavia und der FC Chelsea aufeinander, die Londoner galten als klarer Favorit. Die Engländer hatten in der tschechischen Hauptstadt aber Mühe und erst ein später Treffer von Alonso (86.) brachte die Entscheidung in dieser Partie.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Eintracht Frankfurt verliert in Unterzahl bei Benfica Lissabon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen