Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einsatzkräfte retteten verirrten Wanderer

Polizeihubschrauber "Libelle" im Einsatz: Bregenzer wurde erschöpft, aber unverletzt aufgefunden.
Polizeihubschrauber "Libelle" im Einsatz: Bregenzer wurde erschöpft, aber unverletzt aufgefunden. ©VOL.AT/Bernd Hofmeister (Symbolbild)
Fontanella - Die Vorarlberger Einsatzkräfte haben am Freitagabend einen verirrten Wanderer unbeschadet aufgefunden. Der 50-jährige Bregenzer kam im Gemeindegebiet von Fontanella (Großes Walsertal) nicht mehr weiter.

Als er per Handy einen Bekannten informieren wollte, brach die Verbindung ab. Daher begannen Bergrettung und Polizei mit einer Suchaktion. Ein Jagdaufseher entdeckte den Verirrten schließlich und wies den Hubschrauber ein. Der Gesuchte war erschöpft, ansonsten aber unverletzt, informierte die Exekutive.

Falschen Bus erwischt

Der 50-Jährige hatte von seiner Urlaubsunterkunft in Sonntag (Großes Walsertal) mit dem Bus nach Damüls fahren wollen, stieg jedoch irrtümlich in den falschen Bus nach Au ein. Dort entschloss sich der Mann gegen 17.00 Uhr, über Güterwege zu Fuß zu seinem Quartier zurückzugehen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fontanella
  • Einsatzkräfte retteten verirrten Wanderer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen