AA

Festnahme in Feldkirch - Cobra verhindert Fenstersprung

Großeinsatz bei Festnahme in Feldkirch.
Großeinsatz bei Festnahme in Feldkirch. ©VN/Rhomberg (Archivbild), Canva
Bei einer geplanten Festnahme in einer Flüchtlingsunterkunft in Feldkirch kam es zu dramatischen Szenen. Ein 22-jähriger Mann aus Marokko, der von der Polizei festgenommen werden sollte, setzte sich heftig zur Wehr.
Großeinsatz mit Cobra bei Festnahme in Feldkirch

Im Zuge eines von der Fremdenbehörde angeordneten Einsatzes sollten Beamte der Polizeiinspektion Feldkirch den jungen Mann in Gewahrsam nehmen. Als sie jedoch sein Zimmer betraten, eskalierte die Situation. Der 22-Jährige griff zu einem Messer und drohte, sich aus dem Fenster des vierten Stocks zu stürzen.

Verhandlung und Rettungsaktion

Eine Verhandlungsgruppe, intervenierte umgehend. Es gelang ihnen, den Mann davon zu überzeugen, die Waffe niederzulegen. Trotzdem blieb er am Fenster und drohte weiterhin mit dem Sprung. Zur Sicherheit wurde von der Feuerwehr ein Sprungtuch ausgebreitet.

Erfolgreiche Rettung durch Cobra

In einem entscheidenden Moment griff das Einsatzkommando Cobra ein. Mittels einer speziellen Abseiltechnik konnten die Beamten den Marokkaner zurück ins Zimmer drängen. Dort erfolgte die Festnahme, glücklicherweise ohne Verletzungen auf beiden Seiten.

(VOL.AT)

Selbsthilfe-Banner
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Festnahme in Feldkirch - Cobra verhindert Fenstersprung