AA

Einigung mit Banken über Kreditvergabe

Das derzeit größte Problem Österreichs in der Finanzkrise ist die Kreditvergabe.

Das sagte der Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), Ewald Nowotny, am Donnerstag vor dem “Wirtschaftsparlament” der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Bei einem “Bankengipfel” heute Donnerstag im Finanzministerium gehe es darum, den Geldverleih der Banken an Unternehmen und Konsumenten “möglichst rasch anzukurbeln”. Nächste Woche will der Notenbank-Chef dazu “alles geklärt haben”.

Ein Generaldirektor einer österreichischen Bank habe bereits die Weisung erteilt, langfristige Finanzierungen nicht mehr durchzuführen, gab Nowotny zu bedenken. Die Sicherstellung der Kreditvergabe sei jetzt “die wichtigste Aufgabe”. In der kommenden Woche sollen dann entsprechende Verträge mit Banken unterzeichnet werden, so der OeNB-Chef.

Die Instrumente, die durch das heimische Bankenhilfspaket geschaffen worden sind, seien noch nicht wirksam geworden. “Es ist noch kein einziger Euro geflossen”, so Nowotny. Es sei sehr wichtig gewesen, dass Österreich Handlungen in Abstimmung mit Europa gesetzt habe. Bis spätestens Mitte 2009 werden das Banken- und das Konjunkturpaket wirken, meinte der Nationalbank-Gouverneur.

Die momentane flache Zinskurve sei ein positives Zeichen für eine bessere wirtschaftliche Entwicklung. “2009 werden wir eine steile Zinskurve haben”, sagte der Notenbank-Chef. 2007 seien dagegen die kurzfristigen Zinsen höher gewesen als die langfristigen – eine “inverse Zinsstruktur” sei immer ein Vorbote für eine Krise.

Die Europäische Zentralbank (EZB) werde ihre am 4. Dezember vorgelegte Konjunkturprognose für die EU und insbesondere für den Euro-Raum weiter nach unten revidieren müssen. 2009 werde die Wirtschaft “voraussichtlich wieder schrumpfen, wenn nichts weiter geschieht”. Nowotny rechnet aber auch mit einem Rückgang der Inflationsraten auf unter 2 Prozent, also auf das Niveau der Preisstabilität, sagte er erneut. Damit habe die EZB mehr Spielraum bei ihrer Zinspolitik. Für Nowotny ergibt sich aus einer expansiven EZB-Zinspolitik “kein Inflationsproblem”. An eine Deflation im Euroraum glaubt der Notenbank-Chef nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Einigung mit Banken über Kreditvergabe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen