AA

Einfach mal raus mit dem „Betreuten Reisen“

Die Reiseteilnehmer mit den Helfern vom Roten Kreuz vor der Bergstation Baumgarten.
Die Reiseteilnehmer mit den Helfern vom Roten Kreuz vor der Bergstation Baumgarten. ©est
Eine Erlebnisreise in den Bregenzerwald
Im Bregenzerwald

Feldkirch/Bezau Die Berggipfel versteckten sich noch, dafür grüne Alpenwiesen und ein grandioser Rundblick – das durften kürzlich 39 Reisegäste genießen. 15 ehrenamtliche Helfer vom „Betreuten Reisen“, das ist eine Initiative des Roten Kreuzes, chauffierten die reiselustigen, groß teils Senioren in Kleinbussen aus dem ganzen Land zur Seilbahn Bezau. Im Panoramarestaurant Baumgarten auf 1630 Metern wartete schon ein feines Menü – Käsknöpfle und Wiener Schnitzel, auf die Bregenzerwald-Freunde. In geselliger Runde, Luggi spielte dazu auf seiner Ziehharmonika, plauschten die Gäste und vertrieben sich die Zeit. Besonders die Terrasse hat es vielen angetan.

Im Wälderlied heißt es „Hüt beon i stundawis gseosso“

Gerne wären die Ausflügler noch geblieben und nur ungern trennten sie sich von der fantastischen Aussicht. Nach der Gondelfahrt ins Tal wartete schon das nächste Event auf die Gruppe. Im Werkraum Andelsbuch, stellte Peter Fink die Ausstellung „Gast Geben“ vor. Bevor es ab 17 Uhr wieder heimwärts ging, gab es Kolibri-Eis für alle Schleckermäuler. „Für mich war es sehr schön und abwechslungsreich“, freut sich Edith Fritz. Und für die Organisatorin und Leiterin vom Betreuten Reisen, Doris Schütz, war der Tag großartig verlaufen. „Wir konnten so vielen Menschen Freude bereiten. Ich bedanke mich bei allen Helfern, bei der Liftgesellschaft und bei allen Fans für jegliche Unterstützung“, resümiert Doris Schütz. EST

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • Einfach mal raus mit dem „Betreuten Reisen“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen