AA

Einfach irre! Wikinger springt aus 40 Meter Höhe ins Wasser, aber der Weltrekord im Klippenspringer ist noch irrer

Instagram/Ken Stornes
Instagram/Ken Stornes ©Ken ist der "letzte Wikinger".
Norwegischer Athlet stellt neuen Weltrekord im "Death Diving" auf, während der Weltrekord für den höchsten Klippensprung immer noch unerreicht bleibt.

Ken Stornes, ein norwegischer Athlet, der sich selbst als "der Wikinger" bezeichnet, hat mit einem furchtlosen Sprung in einen eisigen Fjord aus 40,5 Metern Höhe einen neuen Weltrekord im "Death Diving" oder "Dødsing" aufgestellt. Dieser Extremsportler, bekannt für seine waghalsigen Sprünge, oft mit zwei Äxten in den Händen, hat seine Fähigkeiten auf eine neue Ebene gehoben.

Ein wahrer Draufgänger

Auf seinem Instagram-Profil, das voll von Videos seiner gewagten Sprünge ist, zeigt er sich als wahrer Draufgänger. In einem kürzlich veröffentlichten Video vollführte er diesen Rekordsprung ohne Äxte, wahrscheinlich aus Sicherheitsgründen.

Stattdessen warf er einen Stein vor seinem Sprung ins Wasser, um die Oberflächenspannung zu brechen und den Aufprall abzumildern.

Extreme Form: "Death Diving"

"Death Diving" ist eine extreme Form des Turmspringens, bei der man mit ausgestreckten Armen und Bauch voran springt. Mit seinem jüngsten Sprung hat Stornes nach eigenen Angaben einen Weltrekord in dieser Disziplin aufgestellt.

Er hält den Weltrekord im Klippensprung

Es ist erwähnenswert, dass der Weltrekord für den höchsten Klippensprung von einem anderen Extremsportler gehalten wird. Lazaro Schaller stellte diesen am 4. August 2015 auf, als er vom Wasserfall Cascada del Salto in der Schweiz aus einer Höhe von 58,8 Metern sprang.

Dieser Sprung, der seinen Körper auf über 120 Stundenkilometer beschleunigte und mit einem lauten Knall ins Wasser des Baches Riale Salto endete, wurde als Weltrekord im Klippenspringen anerkannt. Schaller, ein brasilianisch-schweizerischer Doppelbürger, überbrückte die fast 60 Meter in etwas mehr als 3,5 Sekunden. Als Vergleich: Die normale Höhe für Klippensprungwettkämpfe, wie zum Beispiel beim Red Bull Cliff Diving, beträgt im Schnitt 27 Meter. (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Einfach irre! Wikinger springt aus 40 Meter Höhe ins Wasser, aber der Weltrekord im Klippenspringer ist noch irrer