Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine Sensation und zwei Teams ohne Fehl und Tadel

©Luggi Knobel
Zwei Eliteliga Vorarlberg Vereine blieben zum Mastersstart ohne Niederlage. Lauterach Juniors steht im Halbfinale
Szenen Masters Gr.1
NEU
Szenen Masters Gr.2
NEU
Szenen Masters Gr.2
NEU

Die großen Überraschungen zum Auftakt im Hauptbewerb in der 24. Auflage vom Wolfurter Hallenmasters blieben nicht aus. Im Spaziergang erreichte VN.at Eliteliga Vorarlberg Klub SCR Altach Juniors die Vorschlussrunde. Die Rheindörfler nur mit Nachwuchskeeper Lebent Sahin und den sechs Kaderspielern Elias Stark, Talip Karaaslan, Tino Dietrich, David Schnellrieder, Daniel Holzknecht und Fabian Unterrainer angetretene zweite Kampfmannschaft des typico Bundesligaklub konnten gegen Hard, Lingenau und die beiden Juniors-Teams aus Dornbirn und Lauterach alle vier Partien für sich entscheiden. Wichtig für die Altach Juniors ist auch die Tatsache, dass die beiden Verteidiger Fabian Unterrainer und Furkan Alkun trotz einem seriösen Angebot von Ligakonkurrent Rankweil auch im Frühjahr das Dress der Fohlentruppe tragen werden. Sechsfachsieger Hard schafft mit einer blutjungen Truppe den Einzug ins Halbfinale. Für die Sensation sorgten die Lauterach Juniors: Mit einem 3:1-Erfolg im Jokerspiel gegen Lingenau (1. LK) und einem 2:1-Sieg in der Overtime gegen Hard steht die Junioren-Elf unter den besten 24 Mannschaften und darf sogar mit einer Finalteilnahme liebäugeln. Über die Qualifikation und Vorrunde gelang der Hofsteig-Mannschaft der Sprung in den Hauptbewerb. In bislang siebzehn Partien gab es für Lukas Kusche und Co. schon dreizehn Erfolge und nur vier Niederlagen mit einem Torverhältnis von 41:23. Alle neun Spieler der Lauterach Juniors sind von Jahrgang 2000 und noch jünger. Die Talente Fabio Erath und Emre Özberk sind erst 16 Jahre jung und gehören wohl zu den jüngsten Kickern des Turnieres in der langen Geschichte. Starker erster Auftritt des zweiten VN.at Eliteligaverein Langenegg. Die Vorderwälder mit Gastspieler Nicolas Jann (SSV Ulm) wurden noch nicht gefordert und erreichten locker das Halbfinale. Mit zwei starken Linien mit je vier Feldspielern bot Langenegg einen modernen Hallenkick und wusste zu überzeugen. Patrick Maldoner und Co. sind ein heißer Anwärter auf die Siegertrophae.

  

Masters

27 Vereine aus der VN.at Eliteliga Vorarlberg, Vorarlbergliga, AKA Hypo Vorarlberg, Landesliga, 1./2. Landesklasse plus zwölf Aufsteiger aus dem Vorrundenturnier inklusive Lucky Loser spielen in acht Gruppen um den Aufstieg ins Masters-Halbfinale

Masters Vorrunde, Gruppe 1

Cashpoint SCR Altach Juniors – Alfi FC Lingenau 3:2 n.V.

Tore: Karaaslan, Dietrich, Stark bzw. Schwarz, Acar

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – FC Mohren Dornbirn Juniors 4:2

Tore: Aydin (2), Böhler, Srbulovic bzw. Fontain, Krizic

Cashpoint SCR Altach Juniors – Intemann FC Lauterach Juniors 3:1

Tore: Unterrainer, Stark, Dietrich bzw. Erath

Alfi FC Lingenau – Maldoner Elektrotechnik FC Hard**0:4

Tore: Fuchsbichler (2), Mistura, Aydin

FC Mohren Dornbirn Juniors** – Intemann FC Lauterach Juniors 2:1

Tore: Krizic, Fontain bzw. Andre Wiedl

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – Cashpoint SCR Altach Juniors 1:2 n.V.

Tore: Jonovic bzw. Stark, Dietrich

Alfi FC Lingenau** – FC Mohren Dornbirn Juniors 5:2

Tore: Acar (2), Berger, Ritter, Fehr bzw. Scharmann, Nakic

Intemann FC Lauterach Juniors – Maldoner Elektrotechnik FC Hard 2:1 n.V.

Tore: Chiste (2) bzw. Kohlhaupt

Cashpoint SCR Altach Juniors** – FC Mohren Dornbirn Juniors 2:1

Tore: Dietrich (2) bzw. Nakic

Intemann FC Lauterach Juniors** – Alfi FC Lingenau 3:1

Tore: Teichtmeister, Chiste, Özberk bzw. Acar

Tabelle

1. SCR Altach Juniors*   4  4  0   10:5  13

2. FC Lauterach Juniors*4  2  2   7:7    7

3. FC Hard*                    4  2  2  10:6    7

4. FC Lingenau               4  1  3  8:12   4

5. FC Dornbirn Juniors   4  1  3  7:12  4

*Aufsteiger ins Masters-Halbfinale; **Joker gesetzt, der Sieger erhält vier Punkte

Masters-Vorrunde, Gruppe 2

SPG Zima FC Langenegg – frigo SV Ludesch**4:1

Tore: Schmid (2), Nussbaumer, Rakic bzw. Erkal Atav

Eco Park FC Hörbranz – Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b 3:2

Tore: Maccani (2/1 Penalty), Tratter bzw. Christian Willam, Johnston

SPG Zima FC Langenegg** – RW Rankweil 1b 4:0

Tore: Jann (2), Victor, Rakic

frigo SV Ludesch – Eco Park FC Hörbranz 3:4 n.V.

Tore: Erkal Atav (2), Handanovic bzw. Maccani (3), Thurner

Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b** – RW Rankweil 1b 2:0

Tore: Sohm, Johnston

Eco Park FC Hörbranz – SPG Zima FC Langenegg 1:2 n.V.

Tore: Tratter bzw. Michael Schmid, Victor

frigo SV Ludesch – Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b 0:3

Tore: Johnston (2), Christian Willam

Rote Karte: Saban Gül (Ludesch/SR-Beleidigung)

RW Rankweil 1b – Eco Park FC Hörbranz**2:3

Tore: Fessler, Laletepe bzw. Thurner, Maccani (Penalty), Leite

SPG Zima FC Langenegg – Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b 3:1

Tore: Schmid (2), Möß bzw. Birle

RW Rankweil 1b** – frigo SV Ludesch 1:2

Tore: Semercio bzw. Kolusomot, Koci

Tabelle

1. SPG FC Langenegg*    4  4  0  13:3  14 

2. FC Hörbranz*               4  3  1   11:9  10

3. FC Alberschwende 1b*4  2  2    8:6   7

4. SV Ludesch                  4  1  3   6:12   4

5. RW Rankweil 1b          4  0  4   3:11  0

*Aufsteiger ins Masters-Halbfinale; **Joker gesetzt, der Sieger erhält vier Punkte

Vorrunde Gruppe 3 (27. Dezember 2019, 18.30 – 20.30 Uhr): Meusburger FC Wolfurt, Sparkasse FC BW Feldkirch, Fliesen Heim FC Sulzberg, BayWaLamag FC Thüringen, FC Raiffeisen Viktoria Bregenz

Vorrunde Gruppe 4 (27. Dezember 2019, 20.45 – 22.45 Uhr): Intemann FC Lauterach, SC Admira Dornbirn, Reini´s Hausgemachtes FC Kennelbach, SPG Burtscher Großwalsertal, Transgourmet SW Bregenz 1b

Vorrunde Gruppe 5 (28. Dezember 2019, 16 bis 18 Uhr): SC Austria Lustenau Amateure, FC Lustenau 1907, Peter Dach FC Koblach, Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler, Meusburger FC Wolfurt 1b

Vorrunde Gruppe 6 (28. Dezember 2019, 19 – 21 Uhr): AKA Hypo Vorarlberg U-18, Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch, FC Mohren Dornbirn Amateure, Ruech Recycling RW Langen, SV Satteins  

Vorrunde Gruppe 7 (29. Dezember 2019, 16 – 18 Uhr): SC Austria Lustenau Juniors (Lucky Loser), FC Brauerei Egg, Metzler Werkzeuge SK Brederis, Hella Dornbirner SV 1b, Intemann FC Lauterach 1b

Vorrunde Gruppe 8 (29. Dezember 2019, 19 – 21 Uhr): Holzbau Sohm FC Alberschwende, typico SV Lochau, SV Gaißau, Elektro Graf SC Hatlerdorf 1b, FC Baldauf Doren

Halbfinaltermine

Gruppe 1 (30. Dezember 2019, 18.30 – 22 Uhr): Cashpoint SCR Altach Juniors, Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b, Erster Gruppe 4, Zweiter Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6, Dritter Gruppe 8

Gruppe 2 (2. Jänner 2020, 18.30 – 22 Uhr): Intemann FC Lauterach Juniors, Erster Gruppe 3, Dritter Gruppe 4, Erster Gruppe 5, Dritter Gruppe 7, Zweiter Gruppe 8

Gruppe 3 (3. Jänner 2020, 18.30 – 22 Uhr): Maldoner Elektrotechnik FC Hard, Eco Park FC Hörbranz, Dritter Gruppe 3, Erster Gruppe 6, Zweiter Gruppe 7, Erster Gruppe 8

Gruppe 4 (4. Jänner 2020, 17 – 20.30 Uhr): SPG Zima FC Langenegg, Zweiter Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4, Dritter Gruppe 5, Dritter Gruppe 6, Erster Gruppe 7

Finaltermine

Montag, 6. Jänner 2020 (ab 11 Uhr bis 16 Uhr)

     

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Eine Sensation und zwei Teams ohne Fehl und Tadel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen