Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine Nummer zu groß

Der ungeschlagene Tabellenführer der WHA, Wr. Neustadt, war zum Auftakt seiner Ländle-Tournee für den Tabellenletzten SSV VEG Dornbirn Schoren (ohne Gabriela Bejenaru und Michaela Bitriol) wie erwartet eine Nummer zu groß.

Mit 16:35 (9:22) musste sich der SSV deutlich geschlagen geben. Sabine Bitriol und Noemie Gferer trafen je viermal ins Schwarze. Am Sonntag mussten sich gleich beide Teams aus Vorarlberg den Wiener Neustädterinnen geschlagen geben. Der HC MGT Feldkirch unterlag in der WHA 26:35 (13:15), der SSV Dornbirn Schoren im ÖHB-Cup 18:38.

Link zum Thema:
WHA
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Eine Nummer zu groß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen