Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine Nacht in der Pfarrkirche Braz ….

Lange Nacht der Kirchen Braz
Lange Nacht der Kirchen Braz ©Doris Burtscher
Ob groß oder klein – bei der langen Nacht der Kirchen war in der Pfarrkirche Braz für jeden etwas dabei. Um 18 Uhr läuteten alle Glocken der Pfarrkirche St. Nikolaus und luden die Besucher ein, mit Pater Peter Brugger die Nacht mit einem Gebet, dem Abendlob, gemeinsam zu beginnen.
Lange Nacht der Kirchen Braz

Das Abendlob wurde vom Klarinettenensemble „EdKuJoAlLas“ musikalisch umrahmt. Wührend der ganzen Nacht war beim Vorplatz des Haus Klostertal ein sehenswertes Labyrinth installiert, das von Groß und Klein ausprobiert wurde. Verschiedene Stationen boten Wissenswertes über kirchliches Inventar, liturgische Farben, Gebete, usw. Für die Kinder wurde eine Kirchenrallye geboten. Das Familienliturgieteam entdeckte gemeinsam mit den Kindern die Pfarrkirche. Im Anschluss ließen sie bunte Luftballons, versehen mit einem Segenswunsch für die FinderInnen, steigen.

Kirchturmbesteigung

Ein Ocarina-Konzert mit dem Ensemble „Tonpfiff“ und ein offenes Singen aus dem David-Liederbuch luden zum Verweilen und Mitmachen in die Pfarrkirche. Der Auftritt des Flüchtlings Herr Badlah in der Kirche berührte die Besucher besonders. Ein besonderes Highlight für viele Besucher die Kirchturmbesteigung dar. Mancher erlebte dies zum ersten Mal, andere waren in ihrer Kindheit das letzte Mal, dort, wo die Glockenklänge erzeugt werden. Während des Aufstieges und bei den Glocken erhielten die Besucher Informationen über den Glockenturm, die Beschaffenheit der Glocken, usw. von Mesner Roman Dünser. Mit einem weiteren Mesner Gebhard Reinalter konnte die Kirche mittels einer Taschenlampen-Kirchenführung erkundet werden. Dabei erzählten manche Statuen ihre Geschichte. Wie funktioniert die Organola?

Messweinverkostung

Diese Frage wurde von Adalbert Burtscher beantwortet. Er und Sonja Fritz gaben Auskunft über die Kirchenmusik, die Königin der Instrumente – die Orgel und deren Gehilfin, dem elektromechanischen Manualaufsatz – der Organola. Zum Abschluss der langen Nacht der Kirchen hörten die Besucher die Wundererzählung aus der Bibel – die Hochzeit zu Kana und konnten den Messwein verkosten, bevor Pater Peter Brugger die lange Nacht mit einem kurzen Nachtgebot abschloss.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Eine Nacht in der Pfarrkirche Braz ….
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen