AA

Eine Lehrstunde von Simon & Co

Die Tiroler Duoas waren zu stark
Die Tiroler Duoas waren zu stark ©HPSchuler
ASVÖ - Beachtour in Schruns/Tschagguns

Beim heute durchgeführten dritten Turnier der ASVÖ-Beachvolleyballtour 2010 waren die Tiroler Beachduos zu stark für die Ländleathleten. Trotzdem darf man zufrieden sein. Im Sog der Gäste steigerten sich die jungen Sportler, was Hoffnung für die Zukunft gibt.

Bei den Burschen waren Simon Schörghofer und Julian Hörl eine Klasse für sich. Ersterer war immerhin bei der Europameisterschaft 2009 in Portugal Neunter geworden. Und er zeigte klar, woran die Ländlebeacher zu arbeiten haben. Ihnen konnten die Zweiten Kevin Netzer/Daniel Masal noch etwas Paroli bieten. Lokalmatador Manuel Fleisch wurde mit seinem Partner Simon Kritzinger guter Dritter.

Bei den Mädchen gab es ein übervolles Starterfeld. Die Überraschung der Vorrunde waren die jungen Sarah Klebel/Lisa Dertinger (beide Jahrgang 1995), welche die höher eingestuften Tirolerinnen Laura Aichner/Janine Weger aus dem Rennen warfen und bis zum vierten Rang aufstiegen. Im Finale waren die Tirolerinnen Sabrina Sovago/Natascha Sailer ihren Kontrahentinnen Joane Schelling/Anna Mathis vor allem körperlich überlegen. Dementsprechend verdient war der Erfolg.

Den Abschluss der U20-Serie bildet das Turnier in Rankweil, das kommenden Samstag um 9 Uhr beginnt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Eine Lehrstunde von Simon & Co
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen