AA

Eine junge Frau schlägt sich durch

Bludenz - Der jungen Frau möchte man nur äußerst ungern im Weg stehen: Bianca Ammann aus Bartholomäberg ist voriges Jahr Vize-Weltmeisterin bei den Kickbox-Amateuren geworden.

Ein schöner Erfolg. Doch damit will sich die 29-jährige schlagkräftige Montafonerin nicht zufriedengeben. Wenn sie jetzt am Wochenende zu den diesjährigen Weltmeisterschaften nach Karlsruhe fährt, hat sie nur ein Ziel: den WM-Titel. „Dafür habe ich in den vergangenen Wochen und Monaten zwei bis drei Stunden am Tag hart trainiert“, tippt Bianca Ammann mit ausgestrecktem Zeigefinger auf den Tisch. Der Wille ist eine ausgeprägte Eigenschaft der begeisterten Kampfsportlerin. Die Durchsetzungskraft liest man ihr an den genauso charmanten wie entschlossenen Gesichtszügen ab. Ein Gesicht, das auch hart werden kann, mit einem durchdringenden Kampfblick. Erzählt die im Val Blu in Bludenz beschäftigte Restaurantfachfrau von sich, tut sie das nüchtern, analytisch. „Ich bin sehr ehrgeizig“, bekräftigt die schlagkräftige junge Frau. „Ich will einfach jeden Kampf gewinnen.“ Das hat sie in ihrer bisherigen Karriere als Kickboxerin auch bis auf wenige Ausnahmen immer geschafft. „Aus den wenigen Niederlagen, die ich bislang einstecken musste, habe ich immer gelernt, noch besser zu werden“, sagt die sympathische Sportlerin, die beim Kickboxen am liebsten in der Disziplin „Vollkontakt“ antritt. Bianca Ammann fasziniert der direkte Kampf – genau wissend, dass es dabei zum K.-o-Schlag kommen kann. Die 29-jährige Kampfsportlerin lächelt. Sie weiß, dass sie einen harten Punch hat.

Starker Wille

Die attraktive Montafonerin ist 1,72 Meter groß und wiegt gerade mal 62 Kilo. Da denkt man eher an ein Model als an eine Kickboxerin. Woher also die Zähigkeit? „Ich fordere mich ständig und rufe meine körperlichen Leistungsreserven ab“, gibt Bianca Ammann sich kämpferisch. Und was macht eine gute Kickboxerin aus? „Du musst technisch gut sein, einstecken können und einen festen Willen haben.“

Mit dem Kampfsport hat sie vor neun Jahren angefangen. Ihr Freund, der auch gleichzeitig ihr Trainer ist, hat Bianca Ammann damals zum Kickboxen mitgenommen. „Da durfte ich mich so richtig austoben“, schmunzelt sie. Zuerst übte sie den Sport nur als Ausgleich zum Job im Gastgewerbe aus. Doch es dauerte nicht lange und die selbstbewusste Frau wechselte zum Wettkampftraining über. Und mit viel Talent hat sie bislang in ihrem Sport schon sehr viel erreicht. „Wenn ich im Ring bin, dann will ich gewinnen“, sagt sie. Nach Siegen bei internationalen Turnieren und gewonnenen Europameisterschaften will Bianca Ammann jetzt auch bei der Kickbox-WM in Deutschland ganz oben auf dem Siegerpodest stehen.

ZUR PERSON

Bianca Ammann
Wohnort: Bartholomäberg
Geburtsjahr: 1978
Familienstand: ledig
Ausbildung: Restaurantfachfrau
Sportliche Erfolge: Vizeweltmeisterin im Kickboxen 2006 in Spanien, dreifache Europameisterin, Staatsmeistertitel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Eine junge Frau schlägt sich durch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen