Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine gepflegte Landschaft ist gefragt

Mit einem Förderbeitrag für das "Schwenden" will Egg die Land- und Forstwirte in der Gemeinde dazu bewegen, auch größere Flächen zu roden und von Steinen zu befreien.

Als “schwenden” bezeichnet man das Befreien von potenziellem Weideland von unerwünschtem, oberflächigem Bewuchs (Bäume, Stäucher), wobei eine Ausstockung unterbleibt.

Wird eine Freifläche weder gerodet noch gemäht, wird sie in an den meisten Standorten innerhalb weniger Jahre zunächst verbuschen, ehe sie zum Wald wird. “Schwenden” ist heute ein wichtiger Teil der Alpwirtschaft und erfolgt meist mechanisch.

Alpbauern stehen vor dem Dilemma, dass Schwenden aurbeitsaufwendig und teuer ist. Mit einer finanziellen Unterstützung der Gemeinde darf gerechnet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Eine gepflegte Landschaft ist gefragt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen