AA

Eine ganze Nacht in der Bücherei

Mitten in der Nacht auf der Suche nach spannender Lektüre in der Bücherei Höchst.
Mitten in der Nacht auf der Suche nach spannender Lektüre in der Bücherei Höchst. ©A. J. Kopf
So lange lesen dürfen, bis die Augen zufallen – Leseratten schätzen das. In den ersten Klassen der Mittelschule Höchst gehören zahlreiche Schülerinnen und Schüler dieser Spezies an. Sie genossen das Erlebnis, einmal eine ganze Nacht in der Bücherei verbringen zu dürfen.
Lesenacht in der Bücherei Höchst


Um die Lesemotivation der Schülerinnen und Schüler der VMS Höchst zu steigern, fanden im Oktober für alle vier ersten Klassen Lesenächte in der Bücherei Spielothek Höchst statt.

Wie jedes Jahr ist es Ziel der Schulbibliothekarinnen Christine Jagg und Silvia Sutterlüti, die Neuankömmlinge in der VMS Höchst für das Lesen zu begeistern. Heuer fand für jede erste Klasse eine Lesenacht statt. Nach der Begrüßung lernten die Kinder auf spielerische Art und Weise, sich in der Bücherei zu orientieren.

Kreativer Einstieg

Das kreative Gestalten kam ebenfalls nicht zu kurz: Die Schülerinnen und Schüler bekamen die Möglichkeit, Taschen zu bemalen, wobei vor allem das Höchster Büchereilogo als Motiv im Vordergrund stand. Mit Taschenlampen und Büchern bestückt machten es sich die Leseratten in ihren Schlafsäcken zwischen den Regalen bequem. Ein gemeinsames Frühstück rundete das Leseabenteuer ab.

Um die Motivation am Lesen aufrecht zu erhalten, haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre gelesenen Bücher in einem Blog auf der Homepage der Bücherei Spielothek Höchst und der VMS Höchst zu bewerten. Ebenfalls finden regelmäßige Lesecafés statt, bei denen Gelesenes besprochen werden kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Eine ganze Nacht in der Bücherei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen