Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine Ära ist zu Ende - Anna Veith verabschiedet sich in die Skipension

Danke, Anna, für all die schönen Jahre !!
Danke, Anna, für all die schönen Jahre !! ©Archivbild/APA/HELMUT FOHRINGER
Skination Österreich verliert heute wohl Anna Veith
Insider: Anna Veith beendet ihre Ski-Karriere
Screenshot von der ORF Sendung

Mit 25 schon im Ski-Olymp:

Olympiasiegerin, 3x Weltmeisterin, 2x in Folge Weltcup-Gesamtsiegerin.

Die Herzen der Skination erobert:
3x Sportlerin des Jahres, Ski-Idol und Werbeliebling.
Längst alles erreicht, was es im Skisport zu gewinnen gibt.

Aber auch die größte Herausforderung gemeistert:
Mit 26 die schwerste aller Knieverletzungen - und trotzdem zurückgekommen. Dem drohenden Karriereende getrotzt. Nicht aufgegeben zu haben, vielleicht der größte Erfolg auf dem Weg zum Comeback

Anna Veith (30) hat am Samstagabend offiziell das Ende ihrer so großartigen Skifahrer-Karriere bekannt gegeben. Eine lange Karriere, die -nach vielen Triumphen in den ersten Jahren - in den letzten Jahren von vielen schweren Verletzungen geplagt war. Rund acht Monate nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher hängt damit der nächste ÖSV-Superstar die Skier an den berühmten Nagel.

Eine der erfolgreichsten Skisportlerinnen Österreichs hängt die Ski an den Nagel - Foto: APA / AFP / Fabrice COFFRINI

Olympiasiegerin Anna Veith stellt Ski in die Ecke

Die 30-jährige Anna Veith, geborene Fenninger, erklärte am Samstag in einer ORF-Sendung ihren Rücktritt vom aktiven Skisport. Veith ist Super-G-Olympiasiegerin, dreifache Weltmeisterin und gewann zweimal den Gesamt-Weltcup.

"Meine Träume haben sich verändert. Ich möchte meine aktive Skikarriere beenden", begründet Veith ihren Entschluss.

Knapp vier Wochen vor ihrem 31. Geburtstag gab die dreifache österreichische Sportlerin des Jahres diesen Schritt bekannt. "Es war ein Mix aus vielen kleineren Gründen, was der Hauptgrund ist, ist schwer einzuschätzen", sagte Veith. Die Entscheidung sei ihr nicht so schwer gefallen. "Für mich fühlt es sich zu 100 Prozent richtig an", betonte die Salzburgerin.

Ihre Zukunft ließ sie offen. Veith hatte im letzten Drittel ihrer Karriere mit vielen Verletzungen zu kämpfen. Ihre letzte Saison war vorzeitig von der Coronakrise beendet worden.

Im Gespräch mit Alexandra Meissnitzer zu ihrer Zukunft - Screenshot ORF Sendung

Körperlich immer schwieriger

Die Entscheidung wäre durch einen Mix aus vielen Gründen zustande gekommen, sagte Anna im Gespräch mit Meissnitzer: "Körperlich wird es über die Jahre nicht leichter. Es braucht immer mehr. Aber das war nicht der Hauptgrund, sondern ich freue mich auf die Veränderung, ich freue mich auf das, was jetzt noch kommt."

Gab es einen Auslöser?

"Ich habe beim Rennfahren im Winter gemerkt, dass es nicht mehr das ist, was es einmal war. Es gab keinen konkreten Auslöser. Ich habe es einfach über die Zeit gemerkt." Vermissen werde sie als Neo-Skipensionistin die Adrenalinschübe, aber auch ihr Team.

Erste Reaktionen von Hirscher und Schröcksnadel

  • Marcel Hirscher: Ich kann dir nur von Herzen gratulieren zu dieser Entscheidung. Du wirst es genießen in der Zukunft, auch wenn es am Anfang keine leichte Umstellung ist."
  • Peter Schröcksnadel: "Es beginnt ein neuer Abschnitt, der sicherlich auch herausfordernd sein wird."

Das Rücktritts-Gespräch von Anna Veith noch einmal ansehen

Ihre größten Erfolge:

Die junge Anna Veith bei "Willkommen Österreich"

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Eine Ära ist zu Ende - Anna Veith verabschiedet sich in die Skipension
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen