Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbruchsserie in ÖBB-Fahrkartenautomaten aufgeklärt

Bregenz - Einer Einbruchsserie in ÖBB-Automaten in Vorarlberg und Tirol mit einer Schadenssumme von rund 470.000 Euro konnte aufgeklärt werden.

In der Nacht zum 30.Dezember 2010 konnten Beamte des LKA Vorarlberg gemeinsam mit Beamten des EKO Cobra einen 36-jährigen türkischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Freiburg nach einem Einbruchsversuch bei einem ÖBB-Fahrkartenautomaten im Bereich des Grenzüberganges Hörbranz festnehmen.

Der Festnahme gingen umfangreiche Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem LKA Tirol, der Polizeidirektion Freiburg, sowie mit dem Bundeskriminalamt voraus.

Der 36-jährige Türke ist nach der Erstvernehmung geständig, im Zeitraum ab August 2010 bis zu seiner Festnahme in Vorarlberg und Tirol rund 15 Einbruchsdiebstähle in ÖBB-Fahrkartenautomaten verübt zu haben. Im Zuge der Ermittlungen und Vernehmungen konnte als  weiterer Beschuldigter ein 32-jähriger  deutscher Staatsangehöriger, als Mittäter ausgemittelt werden. Der 36-jährige Türke wurde am 31.12.2010 in die JA Innsbruck eingeliefert. Der 32 jährige Deutsche befindet sich auf Grund eines EU-Haftbefehles in Freiburg in Haft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte die Gruppierung im Zeitraum vom 23.08. bis zur Festnahme am 30.12.2010 in Vorarlberg und Tirol bei insgesamt 27 Bahnhöfen Fahrkartenautomaten aufgebrochen haben. In Vorarlberg wurden bei 8 Bahnhöfen 11 Automaten mit einer Gesamtschadenssumme von ca. 215.000,- Euro aufgebrochen.

Es gibt Hinweise, dass die Tätergruppe auch in anderen Bundesländern aktiv war. Die diesbezüglichen Ermittlungen werden vom LKA Tirol fortgeführt.

Die Beschuldigten haben für die Begehung der Straftaten von verschiedenen Bekannten und Verwandten Fahrzeuge ausgeliehen und fuhren vom Raum Freiburg kommend, diverse ÖBB-Haltestellen  an und brachen die Fahrscheinautomaten auf.

Die empfindliche technische Ausstattung der Automaten wurde dabei meist erheblich beschädigt oder zerstört. Daher kam es zu extrem hohen Sachschäden zum Nachteil der ÖBB.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Einbruchsserie in ÖBB-Fahrkartenautomaten aufgeklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen