Einbrecher in Wien von Opfer eingesperrt

Nicht sehr geschickt ist ein Einbrecher am Montagabend bei einem Coup in Wien-Neubau vorgegangen: Der 37-Jährige wurde von seinem Opfer im Stiegenhaus eingesperrt.

Kurz nach 20.00 Uhr knackte der Kriminelle die Tür zu einem Geschäft in der Burggasse und bemerkte erst beim Betreten der Räume im Erdgeschoß die Anwesenheit der Chefin, teilte die Polizei am Dienstag mit. Daraufhin flüchtete der Mann kurzerhand durch die Hintertüre ins Stiegenhaus des Gebäudes.

Die Frau und eine Zeugin versperrten rasch sowohl den hinteren Eingang des Geschäftes als auch das Haustor und alarmierten die Polizei. Diese nahm den im Gang gefangenen 37-Jährigen wenige Minuten später widerstandslos fest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Einbrecher in Wien von Opfer eingesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen