AA

Ein Wirt mit Leib und Seele

Dornbirn - Kässpätzle, Wiener Schnitzel, Brettljause, Messe-Bratwurst, aber auch ein Fitnessteller - wo Reinhard Lässer in der Küche das Sagen hat, kommt Hausmannskost auf den Tisch.

Bei der Wahl der Rohprodukte kennt er keinen Kompromiss: Sämtliche Zutaten müssen aus der Region stammen, sonst haben sie beim langjährigen Messewirt par excellence keine Chance.

Auch auf der Frühjahrsmesse sorgt der Gastronom mit Leib und Seele, wie er sich selbst beschreibt, dafür, dass die Kundschaft in der Ländle-Halle (Halle 4) zufrieden ist und die rund 1000 Portionen, die täglich frisch zubereitet werden, rasch über die Theke gehen. Und wenn er nicht gerade in der Küche aushilft, lässt er sich gerne an den Tischen sehen, „denn die Leute wollen den Wirt kennen“. Dieses Motto hat er sich von Anfang an auf seine Fahnen geschrieben. Schon damals, als er als jüngster Restaurantleiter des Landes im Messe-Wirtschaftszelt Chef von 200 Mitarbeitern war. Und das 17 Jahre lang.

Seine ersten beruflichen Erfahrungen machte der gelernte Koch und Konditor auf hoher See. „Meinen 21. Geburtstag feierte ich zwischen Madeira und New York“, erinnert sich Lässer an seine Jugendjahre auf dem Schiff. Nach einem Gastspiel in der berühmten Konditorei „Sprüngli“ in Zürich heuerte er bei Interspar an und brachte es innerhalb kürzester Zeit zum Gastronomiechef des Unternehmens. Mit 40 wagte er dann endgültig den Schritt in die Selbstständigkeit. Neben seinen Intermezzi auf der Messe, die ihm nach wie vor Spaß machen, achtet der Geschäftsführer der Ländle-Gastronomie streng darauf, dass die Bediensteten im Landhaus kulinarisch nicht zu kurz kommen.

Auch in der Mensa der Fachhochschule führt Lässer seit Jahren Regie. Seine Devise lautet hier „Weg von Fastfood, hin zu regionaler Küche“. Dass er aus dem Studentenrestaurant die beste Mensa Österreichs machen will, und das schon bald, ist für ihn eine Selbstverständlichkeit. „Meine Ideen kann ich nur deshalb rasch umsetzen, weil ich über ein tolles Team verfüge“, streut er seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gerne einmal Rosen.

Wenn die Landwirtschaft auf der Messe eine große Sonderausstellung durchführt, ist Lässer stets mit von der Partie. Im September dieses Jahres ist es wieder so weit. Dann stellt die Landwirtschaftskammer auf der 59. Herbstmesse unter dem Motto „Holz und Käse“ ihre bisher größte Messe-Ausstellung auf die Beine. In der Küche übernimmt selbstverständlich der gebürtige Sulzberger das Kommando.

Dass er neben seiner beruflichen Tätigkeit auch noch Zeit für Hobbys hat, ist eigentlich kaum zu glauben. „Die regelmäßigen Wanderungen auf den Pfänder mit meinen Freunden lasse ich mir nicht nehmen“, beweist der 56-jährige Hansdampf in allen Gassen Sportsgeist. Sagt’s und verlässt die Ländle-Halle, wo er kurz vor Messebeginn beim Aufbau selbst Hand anlegt, raschen Schrittes, um den Bregenzer Hausberg zum x-ten Mal zu erklimmen.

ZUR PERSON

  • Geboren: 1951 in Sulzberg
  • Familie: verheiratet, eine Tochter
  • Ausbildung: Koch und Konditor
  • Beruf: Geschäftsführer Ländle-Gastronomie
  • Hobbys: Biken, Skifahren, Wandern
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ein Wirt mit Leib und Seele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen