AA

Ein Viertel wird Eierpecken

Je knapp ein Viertel der Österreicher wird am Osterwochenende Eierpecken und Nester suchen. Mit diesen klassischen Bräuchen werden 21 bzw. 24 Prozent der Befragten ab 15 Jahren das traditionelle christliche Fest feiern.

Das teilte Konsumentenforscher Makam Market Research am Donnerstag in einer Aussendung mit. Am wichtigsten ist zu Ostern allerdings die Familie. 70 Prozent der Bevölkerung werden die Feiertage laut Umfrage im Kreis ihrer Verwandten verbringen.

Besonders junge Menschen feiern Ostern aber auch gerne mit Freunden. 13 Prozent der Österreicher – vor allem unter 30-Jährige – bevorzugen an den Feiertagen die Gesellschaft von Bekannten. Gerne genutzt wird die Osterzeit auch für Ausflüge und Urlaube. 23 Prozent nutzen das verlängerte Wochenende für Unternehmungen. Neun Prozent entfliehen den eigenen vier Wänden an den Feiertagen sogar für eine kurze Reise.

Einen Gottesdienst besuchen zum größten christlichen Fest des Jahres nur 31 Prozent. Besonders über 50-Jährige, Personen aus größeren Haushalten sowie die Einwohner der westlichen Bundesländer zeigten sich bei der Umfrage als aktive Christen. Als Kirchen-Muffel outeten sich die Wiener, von denen nur zehn Prozent eine Kirche besuchen wollten. Für die Umfrage wurden insgesamt 500 Österreicher telefonisch befragt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Special Ostern Aktuell
  • Ein Viertel wird Eierpecken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen