AA

"Ein Verkauf wäre einfacher"

Bludesch - Ob die Lage daran Schuld trägt oder der bauliche Zustand des Gebäudes, sei dahingestellt. Fakt ist, dass in der ehemaligen Lungenheilanstalt in Bludesch seit knapp sechs Monaten Grabesstille herrscht. Geschichte Gaisbühel

Jahrzehntelang dort angesiedelte Mediziner und Pflegepersonal haben bereits Anfang dieses Jahres die Gebäudetüren für immer hinter sich zugezogen.

Frist läuft Ende Juni ab

Mieter für das Gebäude mit seinen 3000 Quadratmetern Nutzfläche zu finden, scheint beinahe unmöglich. „Mit einem Verkauf würde ich mir leichter tun. Vermieten gestaltet sich schwierig“, sagt Elmar Hagen, Immobilienmakler, den das Land beauftragt hat, bis 30. Juni einen Mieter zu finden. Finanzstarke Interessenten könne er in weitaus größerer Zahl vorlegen als Mietwillige, betont Hagen mit einem Blick auf die Anfragen. Sollte er bis Ende Monat keinen Mieter finden, so werde er dem Land den Verkauf der Liegenschaft ans Herz legen. Dort winkt man allerdings (noch) ab.

Zwei Millionen Euro

„Ich möchte einen Verkauf nicht gänzlich ausschließen“, gibt sich LH Herbert Sausgruber „zurückhaltend“. Sollte bis Ende Monat kein Mieter für das Gebäude, dessen Wert Branchenkenner mit rund zwei Millionen Euro beziffern, gefunden sein, so werde in einem weiteren Schritt geprüft, „ob das Land nicht selbst Bedarf für bestimmte Flächen hat“. Vor dem Sommer werde jedenfalls keine definitive Entscheidung gefällt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludesch
  • "Ein Verkauf wäre einfacher"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen