Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Schützenfest und ein Debakel

Simon Kühne steuerte einen Treffer beim 6:1-Schützenfest bei.
Simon Kühne steuerte einen Treffer beim 6:1-Schützenfest bei. ©VOL.AT/Klaus Hartinger
Bregenz. Ein 6:1-Schützenfest der Unter-18-Jährigen und zwei klare zu Null-Niederlagen gab es für die heimische Akademie in den Auswärtsspielen im Westderby gegen die Alterskollegen aus Tirol.

Am Donnerstag steigt in Hard das Abschlussfest mit dem letzten Auftritt von Kühne und Co. gegen das Starensemble Austria Wien.

AKA Tirol U18 – AKA Vorarlberg U18 1:6 (1:3)

Wölbitsch und Co. zeigten sich in bester Spiellaune und konnten sowohl Ihre

spielerischen, als auch Ihre kämpferischen Qualitäten unter Beweis stellen.

Nach einer tollen Leistung war der Sieg hochverdient und ging auch in dieser Höhe

voll in Ordnung.

AKA Tirol U16 – AKA Vorarlberg U16 3:0 (3:0)

Das U16 Team kann als „launische Diva“ bezeichnet werden. Fähig, jedes Team

in dieser Liga zu schlagen, standen Sie sich an diesem Tag selber im Wege.

Zu groß waren die Formschwankungen vieler Leistungsträger, als dass es zu

einem Punktegewinn gereicht hätte.

AKA Tirol U15 – AKA Vorarlberg U15 7:0 (3:0)

Bei der U15 Mannschaft von Christian Köll ist momentan völlig die Luft draussen.

Sicherlich zu hoch, aber trotzdem sehr verdient ging der Sieg an die Tiroler Gastgeber.

Wurden die Tiroler Alterskollegen beim ARGE Alp Turnier noch mit 1:0 besiegt, konnten

Sie nun das bessere Ende für sich verbuchen.

FUSSBALL

ÖFB-Nachwuchsmeisterschaft, 21. Spieltag

Unter-18-Bewerb

AKA Tirol – AKA Hypo Vorarlberg 1:6 (1:3)

Sportplatz Zirl, 100 Zuschauer, SR Karassek   

Torfolge: 4. 0:1 Wölbitsch, 8. 0:2 Kühne, 19. 0:3 Malin, 21. 1:3 Plattner, 48. 1:4 Beck, 75. 1:5 Morina, 79. 1:6 Radic      

AKA Hypo Vorarlberg: Bundschuh (78. Schatzmann); Celik, Umjenovic, Malin, Wölbitsch; Mair (46. Altindal), Kühne (67. Morina), Allgäuer, Beck (78. Rist); Petkovic, Radic       

Tabelle: Salzburg (49/21) vor St. Pölten (45/22), 3. Austria Wien (44/21), weiters: 7. AKA Hypo Vorarlberg (29/21)

Unter-16-Bewerb

AKA Tirol – AKA Hypo Vorarlberg 3:0 (1:0)   

Sportplatz Zirl, 100 Zuschauer, SR Stangl

Torfolge: 14. 1:0 Augustin, 57. 2:0 Lercher (Foulelfmeter), 70. 3:0 Hupfauf

AKA Hypo Vorarlberg: Mohr; Mathis, Flatz, Hofer, Uyanik; Dorta, Öztürk (57. Miletic), Martinovic (57. Ritter), Hasberger; Pfefferkorn, Kaya (63. Yildirim)

Tabelle: FAL Linz (52/21), Salzburg (44/21), Austria Wien (36/21), weiters: 6. AKA Hypo Vorarlberg (28/21)

Unter-15-Bewerb

AKA Tirol – AKA Hypo Vorarlberg 7:0 (3:0)

Inzing, 100 Zuschauer, SR Haas

Torfolge: 19. 1:0 Tekir, 21. 2:0 Kolakovic, 29. 3:0 Buljubasic, 52. 4:0 Buljubasic, 57. 5:0 Buljubasic, 70. 6:0 Mark, 77. 7:0 Dretvic

AKA Hypo Vorarlberg: Stemmer (61. Haselwanter); Avramovic, Maximilian Moser, Dagli, Smoljanovic; Weixlbaumer, Feldmann (41. Hochsteiner), Gisinger, Koc (25. Brugger); Köck (41. Sgarabottolo), Schnellrieder (41. Madlener)

Tabelle: Salzburg (52/21), Austria Wien (48/21), Admira (41/21), weiters: 12. AKA Hypo Vorarlberg 8/21.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Ein Schützenfest und ein Debakel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen