Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Quartett mit demselben Problem

Der Bregenzer Elvis Alibabic blühte beim FC Anif in der ersten Saisonhälfte wieder so richtig auf.
Der Bregenzer Elvis Alibabic blühte beim FC Anif in der ersten Saisonhälfte wieder so richtig auf. ©VOL.AT/Stiplovsek/Steurer/Lerch/Hartinger
Dornbirn. Die vier Vorarlberger Daniel Krenn, Lukas Katnik, Elias Kircher und Elvis Alibabic sind über dem Arlberg bei vier Teams in der Regionalliga im Einsatz.
Ein Quartett mit demselben Problem

Der Dornbirner Daniel Krenn (19) und der gebürtige Koblacher Lukas Katnik (23) hatten zudem nach Ende der ersten Saisonhälfte allen Grund zum jubeln. Krenn steht mit Topfavorit Liefering in der Westliga, Katnik mit Pasching (RLM) an der Tabellenspitze und haben gute Chancen mit den Klubs den Meistertitel und die damit verbundenen Relegationsspiele zu bestreiten. Auch der Altacher Elias Kircher (22) kann mit Austria Salzburg noch auf den Titelgewinn nach 30 Spieltagen hoffen. Der Bregenzer Elvis Alibabic ist beim FC Anif in bester Torlaune und traf schon sieben Mal ins Schwarze. Gemeinsamkeiten hat aber das Ländle-Quartett auf alle Fälle: Daniel Krenn, Lukas Katnik, Elvis Alibabic und Elias Kircher sind seit dem Finish im Herbstdurchgang verletzungsbedingt nicht mehr zum Einsatz gekommen. Krenn zog sich beim Auftritt mit Liefering in Andelsbuch einen Meniskuseinriss zu und wird mit Extraeinheiten bei den Profis I im Dezember den Trainingsrückstand wieder wettmachen. Das Dornbirner Talent bleibt nun auch definitiv im Frühjahr in Liefering und wird so seinen Vertrag erfüllen. Erst im Sommer fällt die Entscheidung, wo der ÖFB-U-19-Teamspieler künftig die Schuhe schnüren wird.

Krenn erzielte im Herbst für Liefering einen Treffer und wurde sieben Mal eingesetzt.

Eine hartnäckige Verletzung erlitt Lukas Katnik in Pasching. Der 23-jährige Stürmer hat nur vier Mal das Dress des Führenden in der RLM aus Oberösterreich getragen. Eine schmerzhafte Schienbeinentzündung zwang den Koblacher wochenlang zum Zuschauen.

So richtig aufgeblüht ist der Bregenzer Elvis Alibabic mit dem Wechsel von den Salzburg Amateuren Richtung Anif. In 15 von 17  bisherigen Meisterschaftsspielen hat der „Alleinunterhalter“ im Angriff wieder zur alten Stärke und Treffsicherheit zurückgefunden. Doch die letzten beiden Partien konnte der 19-jährige Vollblutstürmer wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk nicht absolvieren. Alibabic ist mit sieben Toren auch bester „Schütze“ in Anif. Auch er wird im Frühjahr in Anif bleiben.

Auch der vierte Vorarlberger, der über dem Arlberg in der Regionalliga die Sporen verdient, Elias Kircher, hat sich im Herbst mit einer schweren Meniskusverletzung auseinandergesetzt. Nur zu neun Kurzeinsätzen kam der Altacher bei den Violetten aus Salzburg. In der Rückrunde hofft er dann wieder ein Stammleibchen zu erkämpfen, aber das Kollektiv in Salzburg ist bärenstark.      

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Ein Quartett mit demselben Problem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen