AA

Ein Quartett bleibt dem EHC Lustenau treu

©verein
Gleich vier Cracks der Lustenauer verlängerten ihren Vertrag für die kommende Saison.

Gleich vier Vertragsverlängerung konnte der EHC Lustenau in den letzten Tagen verbuchen. Mit den Verteidigern Stefan Hrdina und Dominik Oberscheider sowie den beiden jungen Nachwuchstalenten Robin Wüstner und Leon Schmeiser im Sturm konnten die Lustenauer Verantwortlichen die Verträge verlängern. In den nächsten Tagen sollen weitere Vertragsmeldungen folgen.

Stefan Hrdina ist seit vielen Jahren eine konstante Größe in den Reihen der Lustenauer. In der Saison 2015/16 wechselte der gebürtige Wiener erstmals – damals noch als Leihspieler des KAC – an den Rhein. Ab der folgenden Saison wurde „Houdini“ fix verpflichtet. In der letzten Saison war der Verteidiger für 3 Tore und 10 Assists verantwortlich.

Dominik Oberscheider spielt seit seiner Kindheit beim EHC Lustenau. Der gelernte Stürmer wurde vor zwei Jahren zu einem verlässlichen Verteidiger umfunktioniert. In 36 Partien der letzten Saison erzielte „Obi“ 2 Tore und fünf Assists.

Bei den beiden Stürmern Robin Wüstner und Leon Schmeiser handelt es sich ebenfalls um Eigenbauspieler des EHC Lustenau. Für beide war es die erste volle Saison in der Kampfmannschaft der Sticker. Beide konnten in ihrer Premierensaison den ersten Meistertitel gegen Salzburg feiern und beide erzielten bereits in ihrer ersten Saison jeweils ihren ersten Treffer in der Alps Hockey League. Es ist zu hoffen, dass beide in der kommenden Saison den Durchbruch schaffen und in den Überlegungen des Trainers eine fixe Größe spielen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ein Quartett bleibt dem EHC Lustenau treu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen