AA

Ein Päckchen für die Freiwilligenbörse ?

©Carini Etiketten
Firma Carini Etiketten unterstützt die Arbeit der Freiwilligenbörse mit einem nützlichen Geschenk.

Stefan Gmeiner von der Firma Carini Etiketten in Lustenau übergibt freudig das Päckchen an die Freiwilligenbörse. Sein Inhalt sind Klebeetiketten, die als Abziehbilder ein Werbeträger für die web-adresse der Freiwilligenbörse sind. „Wir sind stolz, mit unserer Kernkompetenz einen konkreten Beitrag zu leisten, die Idee der Freiwilligenbörse hinauszutragen. Wir legen auch im Unternehmen auf soziale Themen besonderen Wert. Neben sozialem Engagement für diverse Initiativen, wollen wir auch die Situationen anderer Menschen bewusst wahrnehmen.“ So haben bereits fünf Führungskräfte am Projekt „Brückenschlag“ teilgenommen, um innerhalb einer Woche eine soziale Organisation von innen näher kennenzulernen. Diese intensive Erfahrungsaustausch sensibilisiere, meint Gmeiner. Er schaffe auch neue Zugänge in der Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dass hier Worten auch konkrete Taten folgen beweisen diverse Auszeichnungen. Unter anderem hat sich das Unternehmen bei „great-place-to-work“ im Jahr 2010 unter die Top-Unternehmen gereiht – einer österreichweiten Erhebung zur Zufriedenheit der MitarbeiterInnen.

(VOL)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Freiwilligenboerse
  • Ein Päckchen für die Freiwilligenbörse ?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen