Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein österreichischer Musical-Rocker verwirrt die Jury

The Voice of Germany: Talent Michael singt zweistimmig mit sich selbst.
The Voice of Germany: Talent Michael singt zweistimmig mit sich selbst. ©© ProSieben/Richard Hübner
Mit der ersten Folge lieferten die Blind Auditions von The Voice of Germany sofort ein paar Hochkaräter für die Teams der Jury: Ein Schweizer Bluesgitarrist und ein österreichischer Musical-Rocker mit gespaltener Persönlichkeit entschieden sich für das Team Fanta. Und eine Friseurin mit Anastacia-Potential ist Mitglied Nummer eins in Andreas Bouranis A-Team. Die Highlights der ersten Sendung.
The Voice of Germany - die ersten Blind Auditions

Marc Amacher – der Schweizer Gitarrenvirtuose

Michael Wansch – der Musical-Rocker aus Österreich

Maria Mast – die neue Anastacia

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Ein österreichischer Musical-Rocker verwirrt die Jury
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen