Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein neues Bierjahr beginnt - Tradition Mohren Brausilvester

Traditionell Ende September wird das Brausilvester in der Mohrenbrauerei gefeiert. Bis zu 5000 Gäste fanden gestern nach Dornbirn um gemeinsam zu feiern. Wir trafen auf Heinz Huber und sprechen mit ihm im Interview über das kommende Bierjahr.
Mohren Brausilvester 2017

Heinz Huber bedeutet das Brausilvester sehr viel. Nicht nur die Freude über das kommende Bierjahr ist groß, sondern auch über die zahlreichen Besucher mit guter Laune. Was Mohrenbräu in Zukunft plant steht noch in den Sternen doch der Geschäftsführer schaut positiv in die Zukunft. Geschätzt 5000 Besucher schunkelten gestern auf den Bierbänken und feierten ausgelassen.

Ein Feiertag mit langer Tradition

Die Abweichung des Braujahres vom normalen Kalenderjahr hat ihren Ursprung bereits im Mittelalter. Damals gab es ein Herstellungsverbot für Bier im Sommer, da die Hitze dem Bier stark zusetzte und es oft verdarb. Es gab bis dahin nur Natureis zur Kühlung.

Die Biersaison erstreckte sich somit von Anfang Oktober bis Ende April, je nach Witterung. Die Keller waren im Frühjahr hoffentlich vollgefüllt, damit genügend Bier bis September vorhanden war. Ab Oktober konnte dann wieder gebraut werden. So wurde das Bier- und Bilanzjahr mit 30. September abgeschlossen und dies zum Anlass genommen, das vergangene Braujahr zu feiern.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ein neues Bierjahr beginnt - Tradition Mohren Brausilvester
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen