AA

Ein Miteinander im Wald

Jagdaufseher Peter Greber an der Futterstation mit Alfons Gmeiner.
Jagdaufseher Peter Greber an der Futterstation mit Alfons Gmeiner. ©Walter Moosbrugger
 Kleine Führung durch den heimischen Wald mit Jägern, Waldbesitzern und Waldaufseher. 
Waldbegehung

 

Was vielerorts nicht immer konfliktfrei von statten geht, ist in Bildstein seit einigen Jahren sehr entspannt. Die Interessen zwischen Waldbesitzern, Landwirten und Jägern sind naturgemäß nicht immer dieselben, können es aber bei gutem Willen allerseits sehr wohl sein. Angeführt von Waldaufseher Thomas Böhler und Jagdausschussobmann Kurt Winder nahm heuer aufgrund der Covid-Situation nur eine kleine Zahl an Mitgliedern der Bildsteiner Jagdgenossenschaft bei der diesjährigen Waldbegehung teil. Mit dabei bei der dennoch sehr informativen Führung – welche in „normalen“ Jahren stets von Dutzenden weiteren Interessierten begleitet wird – durch Fauna und Flora war auch die Jägerschaft rund um Jagdpächter Christof Germann und Jagdaufseher Peter Greber, welche unisono das seit Jahren gut funktionierende Miteinander in Bildstein lobten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • Ein Miteinander im Wald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen