AA

Ein Ländle-Trio im Finale

Bei den ÖLV-Hallenstaatsmeisterschaften in Wien gab es für die Vorarlberger Teilnehmer bereits am ersten Tag drei Podestplätze. Für Bianca Dürr war Bronze im Sprint bereits der 61 Podestplatz.

Silber holten Chantal Felder (TS Jahn Lustenau) im Hochsprung und Daniel Hagspiel (LG Montfort) im Weitsprung, Bronze Bianca Dürr (TS Bregenz Stadt) über 60 m.

Vorarlberg machte vor allem im 60-Meter-Finale der Frauen auf sich aufmerksam. Denn in dem achtköpfigen Teilnehmerfeld fanden sich nicht weniger als drei Vorarlbergerinnen wieder. Dürr, die bei Österreichischen Meisterschaften ihre insgesamt 61. Medaille errang, lief mit 7,63 (Jahresbestleistung: 7,58) ein gutes Rennen. Wie auch Doris Röser (TS Lauterach). Mit 7,68 brachte die 20-Jährige in Wien ihr bisher bestes Resultat, wurde allerdings wieder nur Vierte. Corina Sallmayer (TS Bregenz- Stadt) hat ein Ziel erreicht und eines verfehlt. Die Harderin stand im Finale, lief mit 7,85 als Siebte allerdings knapp über der von ihr angepeilten 70 er Zeit.

Chantal Felder übersprang 1,74 m und musste sich nur Alexandra Dreier (Union Salzburg/ 1,78) geschlagen geben. Bei seinem ersten ernsthaften Wettkampf nach seiner Verletzungspause sprang Daniel Hagspiel auf 7,24 m. Peychar Isagani (TS Insbruck) gewann mit 7,50 m.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ein Ländle-Trio im Finale
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.