AA

Ein Ländle-Duo ist doppelt motiviert

Lukas Katnik und Sebi Santin spielen für Wattens
Lukas Katnik und Sebi Santin spielen für Wattens ©Gepa
Wenn heute am Freitag, 20. Oktober um 18.30 Uhr im Reichshofstadion das kleine Westderby zwischen der Austria Lustenau und WSG Wattens angepfiffen wird, stehen auch zwei Vorarlberger in der Startaufstellung der Tiroler Mannschaft mit Trainer Thomas Silberberger.

Lukas Katnik (28) und Sebastian Santin (23) sind seit den letzten fünf Meisterschaftsspielen im Startaufgebot von Wattens fix gesetzt und werden auch gegen die Grün-Weißen von Beginn an auflaufen. Der 28-jährige gebürtige Koblacher Lukas Katnik spielt das zweite Jahr in Wattens: Zur Zeit spielt er wie er selbst sagt auf seiner Lieblingsposition, nämlich die Solospitze mit Freiheiten. Fünf Tore und sieben Assists hat er schon für Wattens in dieser Saison auf der Habenseite. Katnik erhält den Vortritt vor Simon Zangerl, der in der Westliga für Wattens mehr als 30 Tore erzielte. „Wenn es ein optimaler Tag für uns wird, dann ist auch ein Sieg in Lustenau drin. Aber es wird verdammt schwer, Lustenau hat viel Qualität und mit dem neuen Trainer gibt es einen neuen Motivationsschub“, sagt Lukas Katnik.

Heuer im Sommer wechselte Sebastian Santin von Regionalligist Hard für ein Jahr auf Leihbasis nach Wattens. Die letzten fünf Partien hat er auf einer neuen Position als rechter Abwehrspieler überzeugende Leistungen erbracht. Was in einem Test ausprobiert wurde, hat der Coach Silberberger auch in die Tat umgesetzt und Santin das Vertrauen in der neuen Abwehrrolle geschenkt. „Der Wechsel vom Amateurfußball zu den Profis war goldrichtig. Ich komme immer besser in Schwung nach den Umstellungen“, so Sebastian Santin. Natürlich ist auch für Santin der Auftritt vor heimischen Publikum als Jungprofi ein ganz besonderes Erlebnis in seiner Karriere. Santin gab schon drei Torvorlagen und hat ein Dutzend Mal gespielt. Nach dem Westderby in Lustenau gibt es für Katnik und Santin zwei Tage Heimaturlaub

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ein Ländle-Duo ist doppelt motiviert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen