Ein Kreisverkehr von kreativen Lehrlingen

©Marktgemeinde Nanzing
Nenzing - Nach zwei Jahren und etlichen Arbeitsstunden konnte die Marktgemeinde Nenzing ihren kreativ gestalteten Kreisverkehr am 3. Juni 2014 präsentieren. Nun gibt es auch die passende Videodokumentation dazu.
Bilder vom Kreisverkehr
Die Videodoku zum Projekt

Zwei Jahre ist es her, dass das Land Vorarlberg in Nenzing bei der Ortseinfahrt einen Kreisverkehr gebaut hat. Bei der Gestaltung ging die Marktgemeinde neue Wege und beauftragte die HiPos Lehrlingsoffensive Walgau ihre Ideen einzubringen. Unter der kreativen Leitung des Vorarlberger Künstlers Marbod Fritsch wurden mehrere Workshops mit 30 enthusiastischen Lehrlingen veranstaltet.

Öffentlicher Raum nachhaltig gestaltet

Nachdem mehrere Entwürfe in die engere Wahl gekommen sind, hat schlussendlich der junge KFZ-Bautechnik-Lehrling Diana Stefanescu die Jury überzeugt. Die Schatten der teilnehmenden Lehrlinge wurden dabei an Plexiglasquader montiert. Damit sollte den Verkehrsteilnehmern ein Einblick in die Arbeitswelt der Produktionsbetriebe in der Region gegeben werden. Besonderer Hingucker sind die täglich wechselnden Farben der Quader. Die Gesamtkosten des Projekts betragen knapp 40.000 Euro.

Marktgemeinde Nenzing
Marktgemeinde Nenzing ©Credit: Marktgemeinde Nenzing

Beispiellose Unterstützung der Politik

Mäser spricht von einem beispiellosen Projekt in Vorarlberg, bei dem die Politik von Anfang dahinter gestanden ist und nie Probleme gemacht habe: “Vorrangiges Ziel aller Beteiligten war es, jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, eine konkrete Aufgabenstellung kreativ zu lösen und sie durch diese Auseinandersetzung auch an zeitgenössische Kunst heranzuführen. Das große kreative Potenzial der Jugendlichen sollte einerseits ihnen selbst bewusst, andererseits für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nenzing
  • Ein Kreisverkehr von kreativen Lehrlingen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen