AA

Ein kräftiges Lebenszeichen

Triumph für den Vorarlberger Skinachwuchs bei den ÖSV-Schülermeisterschaften in Spital am Semmering. Das Ländle sicherte sich nicht nur die Bundesländerwertung, mit Marcel Mathis stellte man auch den überragenden Rennläufer.

Das Ländle sicherte sich nicht nur die Bundesländerwertung mit 1314 Punkten vor dem Ski-Musterland Tirol (1236) und der Steiermark (1087), mit Marcel Mathis stellte man auch den überragenden Rennläufer. Der 14-jährige Hohenemser gewann alle Meistertitel – Gold in Slalom, Riesentorlauf, Super-G und der Kombination. Auf den Plätzen 2 und 6 klassierten sich seine Landesleute Frederic Berthold und Martin Bischof. Ex-Rennläufer Hans Knauss war von der Mannschaft um die Trainer Alexander Berthold und Hans Lerch begeistert: “Die fahren technisch am besten.” Auch VSV-Alpinchef Roland Pfeifer lobte: “Wir haben fleißig gearbeitet, vor vier Jahren gab es noch Rang fünf. Und Vorarlberg hat nur 18 Startplätze zur Verfügung, die Tiroler aber 30.”

Für Janine Goll (Schruns) gab es im RTL einen weiteren Titel, Vorarlberg gewann auch die Teamwertung im Riesentorlauf und wurde im Super-G Vierter. Zur Belohnung stehen internationale Einsätze an: Mathis und Berthold fahren im April in Whistler Mountain, Goll und Martin Bischof starten in Abetone.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ein kräftiges Lebenszeichen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen